In einem Interview mit Entertainment Weekly sollte #Vampire Diaries-Star Paul Wesley bei einem Spiel zeigen, wie gut er seine Rolle als Stefan Salvatore kennt, dabei entblößte er einige Schwächen, über die er im Nachhinein aber immer noch lachen kann.

Vampire Diaries-Star Paul Wesley ist also eigentlich ein Disney-Charakter?

In der Serie Vampire Diaries beweist Paul Wesley in seiner Rolle als Stefan Salvatore immer wieder, was für ein guter Freund und Zuhörer er ist. Insbesondere #Ian Somerhalder, der seinen Bruder Damon Salvatore spielt, musste sich da bereits einige Moralpredigten und Ratschläge anhören. Nun wurde Paul Wesley selbst auf die Probe gestellt.

Werbung
Werbung

In dem Spiel „Wer hat’s gesagt? Stefan oder ein Disney Charakter?“ sollte er zeigen, wieviel er über seinen Vampire Diaries-Charakter weiß und wie aufmerksam er stets seiner eigenen Rolle gegenüber war. Dabei zeigten sich allerdings einige Textschwächen, denn er wusste einige Male nicht sicher, ob Stefan Salvatore bestimmte Zeilen bei Vampire Diaries sagte, oder ob es doch eher ein Disney-Charakter war, dem diese Zeilen entnommen wurden.

Paul Wesley beantwortet einige witzige Statements zu Vampire Diaries falsch

„Liebe ist, die Bedürfnisse anderer vor deine zu stellen.“

Auf die erste Aussage reagierte der Vampire Diaries-Star blitzschnell und sicher: „Oh mein Gott. Das klingt wirklich wie etwas, das Stefan Salvatore sagen würde.“. Doch auch wenn Paul Wesley damit gar nicht so falsch liegt, war es trotzdem der Schneemann Olaf aus dem Disney-Film Frozen.

Für einen solchen Fall hatte sich der Vampire Diaries-Star allerdings eine todsichere Verteidigungs-Strategie zurechtgelegt: „Ich habe Frozen nie gesehen! Kannst du dir das vorstellen, dass ich noch nie Frozen gesehen habe?“.

Werbung

Die Aussage eines Vampires mit der eines Schneemannes zu verwechseln, ist auf jeden Fall einen Lacher wert.

Paul Wesley findet seine Vampire Diaries-Rolle ziemlich kitschig

„Das Leben dreht sich nicht um die letzten Momente. Es geht um die Momente, die zu ihnen geführt haben.“

Diese Textzeile machte den Vampie Diaries-Star dann endgültig mürbe: „Ich meine, die sind alle so kitschig, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Stefan sie nicht gesagt hat. Also gebe ich das an Stefan.“. Und Paul Wesley hatte tatsächlich Recht, diese sehr abgeschmackte Textzeile war eine der typischen heroischen Bemerkungen von Stefan Salvatore.

„Wenn du eine Chance hättest dein Schicksal zu ändern, würdest du es tun?“

Dieses Textzitat ist aus dem Disneyfilm Merida und Vampire Diaries-Star Paul Wesley stellte richtig fest: „Das ist nicht Stefan.“, mit dem Film konnte der Schauspieler allerdings auch recht wenig anfangen: „Ja, das ist... ich weiß nicht einmal was Merida ist!“.

„Wir wählten unseren eigenen Weg. Unsere Werte, unsere Handlungen, sie definieren wer wir sind.“

Hier war sich der Vampire Diaries-Star so sicher, dass er als Paul Wesley diese Zeilen nie gesagt hätte, doch er lag falsch.

Werbung

Genau das habe er einst in der Serie gesagt, das konnte der Schauspieler selbst kaum glauben.

„Die Vergangenheit kann wehtun, aber so wie ich das sehe, kannst du entweder davor wegrennen, oder davon lernen.“

Diese Textzeile entstammt keines Zitats des Vampire Diaries-Darstellers, sondern dem Film König der Löwen, als großer Fan konnte Paul Wesley das Zitat sogar sofort zuordnen.

Am Ende zeigt sich, dass die Rolle des Stefan Salvatore also eine ziemlich schnulzige Nummer ist, eine große Herausforderung für den coolen Schauspieler Paul Wesley, der diese allerdings mit Bravour meistert.

Bild: Instagram / Paul Wesley

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Vampire Diaries-Star Nina Dobrev über Serien-Ausstieg und ihre Zukunft

Vampire Diaries: Haben Ian Somerhalder und Nina Dobrev noch eine Chance?

Nina Dobrev gibt Ian Somerhalder einen Korb und kehrt nicht zu Vampire Diaries zurück.