Helene Fischer muss die Spitze räumen

Wenige Erwachsene und Fans von #Helene Fischer mögen den jungen Mann kennen, der ihre Lieblingssängerin nun kurz vor Jahresende vom Chart-Thron stürzt. Die Rede ist von dem Rapper Kollegah alias Felix Blume aus Düsseldorf. Kollegahs Gesang ist von dem Helene Fischers meilenweit entfernt, man könnte auch von unterschiedlichen Galaxien sprechen. Sein Album "Zuhältertape Volume 4" wurde erst vor einigen Tagen, exakt am 11. Dezember, veröffentlicht und schaffte es innerhalb einer Woche an die Spitze der Albumcharts. Damit verdrängte der Newcomer unter den Echo-Preisträgern Helenes Album "Weihnachten" auf Platz zwei, welches aber weiterhin vor Adeles Album "25" platziert ist.

Werbung
Werbung

Die Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. 

Management bestätigt Pause nach dem Rekordjahr 2015

Helene Fischer will im nächsten Jahr etwas kürzer treten. Das bestätigte auch ihr Manager Uwe Kanthak. Die Farbenspiel-Tour 2015 war nicht nur sehr erfolgreich, sondern sicherlich auch kräftezehrend für die Ausnahmekünstlerin. 800.000 Menschen besuchten ihre Stadion-Tournee mit 22 Konzerten. In jedem Konzert präsentierte Helene Fischer dreißig Lieder in unterschiedlichen Outfits. Dazu kamen zahlreiche Fernsehauftritte und die Produktion ihres siebten Albums "Weihnachten" mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Für dieses Album hat die 31-Jährige insgesamt 35 Lieder eingesungen. Das Weihnachtsalbum besteht aus zwei CDs, von denen eine klassisches deutsches Kulturgut sowie Kirchenlieder und die andere 17 englische Songs enthält.     

Duette mit Frank Sinatra und Bing Crosby

Dank raffinierter Computertechnik kann Helene Fischer auf ihrem Weihnachtsalbum zusammen mit verstorbenen Legenden wie Frank Sinatra ("Have Yourself A Merry Little Christmas") und Bing Crosby ("White Christmas") singen.

Werbung

Diese einzigartigen Duette konnte die Künstlerin sogar in  ihre Weihnachtsshows im #Fernsehen einbauen. So wurden die Zuschauer noch kurz vor dem Ende eines besonders erfolgreichen und für die Sängerin arbeitsreichen Jahres mit einem lang ersehnten Helene Fischer-Weihnachtsalbum überrascht. Da kann ihr der Platz 2 in den Album-Charts hinter einem noch eher unbekannten Rapper die Freude am eigenen Werk nicht nehmen.    

"Ich wollte all diese schönen Weihnachtslieder einmal selbst singen, und es ist großartig, mein eigenes Weihnachtsalbum zu haben." (Helene Fischer)

jh

Helene Fischer 2015

Adele 2016 #Adele