Es sind mit Sicherheit auch seine Aussagen, die den Reiz des Starmoderators Clarkson ausmachen. Obwohl die Kernkompetenz des Ex-„#Top Gear“-Moderators mit Sicherheit bei Autos zu liegen scheint, scheut er sich nicht, der ganzen Welt seine Weltsicht aufs sprichwörtliche „Auge zu drücken“.

Hier einige Sager, über die sich die Kritiker Jeremy Clarksons in der letzten Zeit besonders aufgeregt haben:

Bomben gegen die Terrororganisation ISIS. Nach Clarkson keine Lösung

Das Thema „Terror“ dürfte auch bei #Jeremy Clarkson nicht spurlos vorüber gegangen sein, denn in seiner Kolumne in der „Sun“ warnt Clarkson davor, die von ISIS besetzen Gebiete zu bombardieren.

Werbung
Werbung

Clarksons Ansicht nach werden die ISIS-Anhänger dann wütend und schicken Terroristen, die britische Einkaufszentren in die Luft jagen. Wie auf „rt.com“ zu lesen, führen diese Terrorakte dann zu noch mehr britischen Bomben und diese wiederum zu noch mehr Terroranschlägen. Eine Lösung des Problems wird nach Clarksons Ansicht dadurch auf jeden Fall nicht herbeigeführt.

Sind syrische Flüchtlinge Schuld am Niedergang Blackpool`s? Clarkson verärgert Einwohner

Es ist noch nicht lange her, als Clarkson mit seiner Aussage, die englische Küstenstadt Blackpool in ein Gas-Fracking-Center zu verwandeln, für ordentlich Furore unter den sonst so zurückhaltenden Engländern sorgte. Auch die Bezeichnung „Becken der Schrecklichkeit und Krankheit“, konnte die Stimmung der Einwohner Blackpool`s nicht zum Positiven wenden.

Werbung

Als Jeremy Clarkson für den Niedergang Blackpool`s neben Betrunkenen und Drogenabhängigen auch noch syrische Flüchtlinge nannte, gingen die Wogen vollends hoch.

Ex-„Top Gear“-Moderator Jeremy Clarkson legt sich mit Amazon-Mitarbeitern an

Die Arbeitsbedingungen bei Amazon als „zu wohlwollend“ zu bezeichnen, brachte Clarkson unter den Amazon-Mitarbeitern sicherlich keine Sympathiepunkte ein. Nach einer Lagerbesichtigung war Clarkson nicht nur davon überzeugt, dass die Lagerarbeiter keinerlei Repressalien von Seiten Amazons ausgesetzt seien, sondern war auch verwundert, dass aufgrund der lockeren Arbeitsbedingungen überhaupt Ziele erreicht werden können. Die Empörung der Kritiker lies auf jeden Fall nicht lange auf sich warten.

Foto: Surrey County Council News – CC-BY-ND 2.0 – flickr.com