Bei keinem anderen Kandidaten galt der Sieg als so sicher wie bei Menderes Bagci. Der 31-Jährige war vor seinem Einzug in den Urwald für viele immer noch die DSDS-Castingblödelfigur, über die man sich eher lustig machte. Doch #RTL hat sich bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" mit Bloßstellung bei Bagci sehr zurück gehalten und sich bemüht, Menderes wahre Menschlichkeit zu unterstreichen - sein Schicksal, seine Krankheit, seine Herzlichkeit, die Höflichkeit und nicht zu vergessen, das Engagement im Camp. Menderes hat zurecht die Dschungelkrone bekommen!

"Kasalla" im Plexiglas

Zum Finale der Dschungelshow gab noch mal richtig "Kasalla".

Werbung
Werbung

Thorsten musste in seiner Abschlussprüfung durch drei Plexiglastunneln kriechen und krabbeln. Obwohl dem harten Ex-Fußballer mit klebenden und dreckigen Hindernissen die Prüfung erschwert wurde, holte er alle fünf Sterne. Dabei hatte jeder Stern eine wichtige Funktion. Die ersten drei Sterne standen im Fall von Thorsten für eine Vorspeise, der vierte Stern für ein Getränk seiner Wahl und der fünfte Stern für ein ganz spezielles Goodie. Er flog als Drittplatzierter zuerst raus.

Buschköstlichkeit vs. Tierschutz - Sophia verzichtete

Sophia Wollersheim erspielte in ihrer Dschungelprüfung den Hauptgang des letzten Abendessens im #Dschungelcamp. Außerdem ein Getränk. Sophia saß an einem Tisch und bekam nacheinander fünf Gänge serviert. Sie musste sich das Ekelzeug runter würgen. Beim letzten Gang verweigerte Frau Wollersheim die "Buschköstlichkeit".

Werbung

Sophia zu Sonja und Daniel: "Da haben wir ja die lebenden Tiere und dagegen habe ich was. Ich möchte keine Tiere töten." Sie verzichtete auf den letzten Stern und damit auf ihren persönlichen Goddie. Als Vizekönigin kann Sophia sehr stolz darauf sein, dass sie es bis zum zweiten Platz geschafft hat. 

Come on in die Schlangengrube zum Dschungelkönig

Die "Come on"-Prüfung von Menderes war nicht weniger übel. Bis zum Hals wurde unser Dschungelkönig mit Sand überschüttet und in eine Grube verfrachtet. Es schauten nur noch sein Kopf und die Hände raus. Zu ihm gesellten sich Schlangen (siehe Bildergalerie), doch Menderes blieb ganz ruhig mit geschlossenen Augen liegen. Es kamen immer mehr Schlangen hinzu, doch Menderes hielt drei Minuten lang starr in der Schlagengrube aus. Dann hatte er es geschafft und erspielte ebenfalls wie Thorsten alle fünf Sterne. Und wie es sich für Menderes gehörte, bedankte er sich bei Sonja, Daniel, dem Team und jeder Schlange. Einfach nur knuffig, unser Dschungelkönig.

Werbung

Zum Schluss - die Menükarte:

Und hier noch mal die Speisekarte vom finalen Dschungeldinner:

Als Getränke wurden serviert: eine Mandelmilch-Kokosnuss-Shake für Menderes, ein Chardonnay für Sophia sowie ein kühles Bier für Thorsten. Zum Essen wurde gereicht: Bruschetta, Gulasch, Salat, Pasta, Steaks mit Pommes, Zitronensorbet, Pistazien, Schokolade und Mousse au Chocolat.

BlastingNews gratuliert von ganzem Herzen Menderes Bagci zu seinem Sieg und dankt den Kollegen von RTL für eine tolle 10. Staffel! Wir sehen uns 2017. 

Fotos: RTL / Stefan Menne #Fernsehen