Aus dem Dschungel, aus dem Sinn. Es ist ein schneller Fall von Helena Fürst. Noch in der #RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" machte sich Helena als Fürstin der Dunkelheit und Oberzicke nicht nur einen Namen, sondern war die Kandidatin mit der meisten medialen Aufmerksamkeit. Kein Wunder! Denn egal wer Helena Fürst unter die Augen trat - jeder bekam sein Fett weg. Thorsten Legat, Ricky oder Nathalie ging die "böse" Fürstin an. Unterhaltsam war es alle mal.

"Vermisst" noch beliebter

Von diesem Helena Fürst-Hype wollte die RTL-Sendergruppe profitieren. Und so wiederholte man auf Super RTL die Folgen von "Helena Fürst - Anwältin der Armen".

Werbung
Werbung

Keine leichtsinnige Idee. Denn mit Wiederholungen von vermeintlich beliebten Moderatorinnen machte Super RTL regelmäßig sehr gute Quoten. Die Wiederholungen von "Vermisst" verzeichnten beachtliche Einschaltquoten, mehr als eineinhalb Millionen Zuschauer. Doch bei Helena blieb der Effekt aus. Im Gegenteil. 

Marktanteil brach dramatisch ein

Die Jobcenter-Querulantin für arme RTL-Zuschauer entwickelte sich unmittelbar nach dem Dschungel zur Katastrophe auf Super RTL. "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen" fiel meist unter der für Super RTL wichtigen Marke von zwei Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren kaum Zuschauer für Helena zu holen. Im Dschungel war das noch anders. Ganz offensichtlich aber auch nur, weil man sich an Fürsts Zickerei ergötzen wollte. Nun macht man bei Super RTL kurzen Prozess: Noch in dieser Woche kommen die letzten zwei Folgen.

Werbung

Dann fliegt Helena achtkantig raus.

Nachfolge übernimmt Inka Bause

Stattdessen setzt man lieber auf Vera Int-Veen und will ab kommenden Donnerstag Wiederholungen von "Helfer mit Herz" zeigen. Ab dem 3. März 2016 kommen mit Vera zwei Folgen am Stück. Und ab 22:15 Uhr soll Inka Bause für Helena Fürst einspringen. Mit der Sendung "Unser neues Zuhause" übernimmt die ebenfalls aus Berlin stammende Moderatorin Bause den Sendeplatz von Fürst. Das Format "Unser neues Zuhause" ist bereits 10 Jahre alt, aber wohl immer noch besser als Frau Fürst. Bitter, verdammt bitter für Helena.

Foto: RTL/Frank Hempel

Weitere Artikel zu Helena Fürst:

Dschungelcamp: Mama von Helena im Interview

Sarah Knappik über Helena Fürst #Dschungelcamp #Fernsehen