Immer für ein Gespräch gut ist #Jeremy Clarkson, seines Zeichens ehemaliger Moderator der sehr beliebten Auto-Show "#Top Gear", die derzeit für einen Neustart mit neuem Line-Up auf BBC vorbereitet wird. Doch es gibt gute Neuigkeiten aus der Welt des gerne ironisch auftretenden Briten: eine komplett neue Show soll auf Amazon Prime gestartet werden - und er wird nicht alleine bleiben.

 Jeremy Clarkson startet neue Motorshow auf Amazon mit James May und Richard Hammond

Schon im vergangenen Juli unterzeichnete Jeremy Clarkson mit seinen Kollegen und gemeinsam mit Andy Wilman (ehemaliger BBC-Produzent von Top Gear) einen Vertrag im Hause Amazon über 3 Staffeln einer neuen Show mit jeweils 12 Episoden zu je 60 Minuten Laufzeit.

Werbung
Werbung

Diese werden zunächst nur über den Video-on-Demand-Dienst Amazon Prime erhältlich sein, hierbei aber nicht, wie sonst gewohnt, mit allen Folgen der Staffel zur Verfügung stehen, sondern wie aus dem TV gewohnt mit einer Folge pro Woche veröffentlicht werden. Starten soll die noch unbetitelte Serie im Herbst diesen Jahres.

Wird die neue Show Top Gear ähneln?

Ja und nein. Zentrale Elemente, wie zB The Stig oder den Star in einem bezahlbaren Auto wird es nicht mehr geben, diese sind Eigentum von BBC. Dennoch soll es natürlich starke Parallelen geben, so wird das neue Format eine Mischung aus Studio-Talk und internationalen Abenteuern werden. Produzent Andy Wilman äußerte hierzu, das Moderatoren-Trio habe nun viel mehr Zeit zum Quatschen, und die Freundschaft von Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond sei ein zentraler Aspekt der Show.

Werbung

Natürlich könne man die Freundschaft nicht erzwingen und auch nicht so darstellen, wie diese sich abseits der Kameras abspiele, aber viele neue Ideen seien auch dabei, insbesondere bezogen auf einen neuen Look, neue Showelemente und ein neues "Zuhause".

Wie wird die neue Show heißen?

Einige Zeit lang kursierte der Name "Gear Knobs" (Schaltknüppel/-knöpfe) durch das Netz, dies wurde jedoch von Clarkson selbst über dessen Twitter-Account dementiert. Ein finaler Name stehe hierbei allerdings noch nicht fest, das Dementi von Jeremy Clarkson wurde alternativlos vorgebracht. Ursprünglich, so lauten Gerüchte, sollte die Serie nach dem Wunsch Amazons "House of Cars" heißen, nicht zufällig an die Netflix-eigene Erfolgsshow "House of Cards" angelehnt. Natürlich werden auch viele andere Vorschläge derzeit viral geteilt, beispielsweise das wenig kreative "Top of the Gears". Wir selbst - und wir hoffen, auch Jeremy Clarkson - würden allerdings "The Three Musket-Gears" den Zuschlag geben. Konkrete Neuigkeiten hierzu werden in den kommenden Wochen sicherlich auf uns zukommen.

Werbung

Mit welchen Autos wird die neue Show von Jeremy Clarkson beginnen?

Die getesteten Fahrzeuge der ersten Episode wurden bereits verraten, und hier wollen Amazon, Clarkson, May und Hammond wohl gleich richtig loslegen: getestet werden die hybriden Boliden Ferrari LaFerrari, McLaren P1 und der Porsche 918 Spyder. Zwar hatte Jeremy Clarkson den P1 im Rahmen von Top Gear schon getestet, während May den LaFerrari und Hammond den Porsche schon gefahren sind. Dass alle Drei parallel drei Superwägen testen (Back-to-Back-Test), ist indes neu und wird sicherlich ein unterhaltsames Element der Show abgeben. 

Nicht zuletzt scheint die erste Episode auch ein etwas gemeiner Wink - wie wir es eben von Jeremy Clarkson gewohnt sind - Richtung BBC zu sein . Denn auch BBC hatte sich beworben, jedoch wurde dem Sender ein Back-to-Back Test nicht gestattet. So werden die sündhaft teueren Boliden (Ferrari 1,8 Millionen Euro, P1 1,1 Millionen Euro, Porsche "nur" 800.000 Euro) exklusiv von Jeremy Clarkson und seinen Mitstreitern getestet.

Es sollen jedoch nicht nur Superwägen getestet werden, so ist beispielsweise eine Sonderfolge mit dreirädrigen Autos geplant.

Wir dürfen gespannt sein, was Jeremy Clarkson, Richard Hammond, James May und Amazon Prime für uns in petto haben werden !

Bild: flickr.com [by Jon Clarke, Titel: Jeremy Clarkson] #Fernsehen