Kaum ein anderes Thema schlägt dieser Tage so hohe Wellen wie die öffentlichen Geständnisse der 28jährigen Sängerin und Rapperin Kesha ("Tik Tok"), die laut eigenen Aussagen jahrelang von SONY Produzent  Lukasz Gottwald alias Dr. Luke psychisch und physisch mißbraucht worden sein soll - und den in diesem Rahmen geführten Prozess verloren hat. Grund genug für #Taylor Swift, eindeutige Stellung beziehen. Wir erzählen ihnen, wieso Taylor Swift nicht nur als Popstar einer unserer Lieblinge ist.

Taylor Swift und Jack Antonoff unterstützen Kesha öffentlich 

Der dramatische Streit zwischen Sängerin Kesha und ihrem ehemaligen Produzenten Dr. Luke schlägt schon seit Jahren Wellen in der Öffentlichkeit.

Werbung
Werbung

Noch 2011 hatte Kesha unter Eid ausgesagt, dass sie zu keinem Zeitpunkt von Dr. Luke, wie sich Lukasz Gottwald nennen lässt, sexuell belästigt wurde - dennoch hatte Kesha ein Verfahren angestrengt, das sie jedoch - nicht zuletzt aufgrund des auf Video verewigten Eides - verloren hatte. Nun ist die Künstlerin nicht nur aufgrund der Prozesskosten pleite, sondern ist aufgrund ihres Label Deals mit Sony auch künstlerisch blockiert. Grund genug, dass Taylor Swift und Jack Antonoff klare Stellung beziehen.

So postete der Künstler und Songwriter Antonoff, der auch für einige von Swift's grössten Hits verantwortlich zeichnet, auf Kesha's Twitter-Wall: 

"'Hey @kesharose - don't know what the legal specifics are, but if you want to make something together & and then leak it for everyone I'm around,'"

Alternativ bot Antonoff an: "Oder produziere doch einfach etwas Neues und warte damit, bis dieser Creep Dich nicht mehr blockieren kann", mit einer deutlichen Spitze Richtung Gottwald.

Werbung

Eine Viertel Million Dollar für Kesha von Fanliebling Taylor Swift

Eine wieder andere Herangehensweise bot Superstar Taylor Swift in diesem Fall an - ohne großes Aufheben spendete sie 250.000 US-Dollar (ca. 230.000 Euro) an Kesha, damit diese ihre Gerichtskosten begleichen kann. Denn wie auch hierzulande trägt der Verlierer des Prozesses alle Gerichtskosten, die bei einem Publicity-wirksamen Prozess wie dem vergangenen schnell in die Hunderttausende gehen können.

Die großzügige Spende des Shake It Off Stars Taylor Swift wurde bekannt, nachdem Kesha's Mutter Pepe Sebert die Unterstützung der vielfachen Grammy-Gewinnerin auf Twitter veröffentlichte: "Taylor Swift has just generously donated $250,000 to Kesha, as a show of support during this difficult time.AMAZING!!"

Auch Sängerin Adele und Schauspielerin Lena Dunham bekundeten ihre öffentliche Unterstützung für die Rapperin Kesha, die derzeit gemäß Aussagen ihres Labels SONY frei darin sei, ihre Musik mit anderen SONY Produzenten zu veröffentlichen, was derzeit jedoch keine Option zu sein scheint und zu einem Stillstand von Kesha's Karriere sorgt.

Werbung

Kanye West rappt über Sex mit Superstar Taylor Swift

Im Nachtclub 1 OAK in Los Angeles, in dem sich vor Kurzem erst Kourtney Kardashian mit ihrem Ex-Lover vergnügte (wir berichteten), ließ #Kanye West sich allerdings auch mal wieder hinreißen, über Taylor Swift zu lästern. So ist auf seinem neuen Album ein Song enthalten, der die Zeile "I feel like me and Taylor might still have sex. Why? I made that b**** famous" vom Stapel lässt.

Swift und ihr Umfeld dementieren, dass die Einwilligung zur Nutzung dieser Zeile erfolgt sei. West jedoch behauptet hierzu, er habe die Sängerin persönlich angerufen und gesagt "Sieh mal, Taylor, ich habe mit meiner Frau darüber gesprochen. Wie ist Deine Meinung zu dieser Line, in der ich sage "Taylor, ich denke Du und ich werden wohl noch Sex haben." Laut Aussage vom selbsternannten Übermenschen Kanye West antwortete Taylor Swift"Oooh Kanye, ich liebe diese Zeile!"

Genau so wird es vermutlich abgelaufen sein ;-)

Doch West wetterte weiter. "Dann gewann sie ihren Award und sagte plötzlich etwas völlig anderes. Sie ist nicht mehr cool. Sie hatte zwei coole Sekunden, aber sie hat es versaut."

Bild: Instagram [@taylorswift] #Mode