Es ist nie leicht, wenn Beziehungen in die Brüche gehen. Manchmal bricht so ein Herz still und leise, unbeachtet von der Welt da draußen, manchmal schlägt das Ende der Liebe auch größere Wellen. Welche Vorwürfe selbst Monate nach dem Liebesaus über #Sabia Boulahrouz und #Rafael van der Vaart aus dunklen Ecken gezerrt werden, hätte sich Sabia vermutlich nicht träumen lassen. Nun kommen neue Vorwürfe auf.

Christie Bokma behauptet, Sabia Boulahrouz war nie schwanger !

Nicht nur Sabia Boulahrouz scheint Niederlagen in der Liebe nicht so richtig gut wegstecken zu können, auch die erst vor Kurzem zur Ex gewordene Christie Bokma scheint ein wenig auf Rache zu sinnen.

Werbung
Werbung

Nicht genug, dass Rafael van der Vaart sie mit Handball-Ass Estevana Polman betrogen haben soll, nun teilt sie auch in Richtung Sabia kräftig aus.

Gegenüber des niederländischen Magazins "Story" gibt die 23jährige nicht nur zu Protokoll, wieso van der Vaart sich von Sabia getrennt haben soll, sondern auch dass Sabiah Boulahrouz niemals schwanger gewesen sei - und führt dafür Beweise ins Feld !

Deshalb trennte Rafael van der Vaart sich von Sabia Boulahrouz

Bisher blieb es ein gut gehütetes Geheimnis, wieso van der Vaart sich von Boulahrouz getrennt hat, für die er immerhin Hunkemöller-Model Sylvie Meis verließ. So soll Sabia sein Geld mit ausgedehnten und sündhaft teuren Shoppingtouren verprasst haben. "Sie kaufte stapelweise Klamotten und Taschen von renommierten Designern wie Chanel und Hermès. Oder aber sie kaufte einfach ein Sofa für 30.000 Euro, ohne das mit ihm zu besprechen.", so Christie Bokma im Interview mit "Story".

Werbung

 

Selbst die Bank des gut verdienenden Fußball-Stars wurde bei den hohen Summen hellhörig. "Irgendwann bekam er einen Anruf von der Bank. In kurzer Zeit war eine enorme Summe Geld ausgegeben worden. Er warnte sie, sie solle nun damit aufhören." Indes zeigte sich Sabia Boulahrouz davon unbeeindruckt, wenn man Bokma Glauben schenken möchte. "Das ging bei ihr zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder raus."

Auch deutete Christie Bokma an, die heute 37jährige Deutsch-Türkin habe die Affäre mit van der Vaart schon während der Ehe mit Sylvie Meis begonnen.

Hat Sabia Boulahrouz die Schwangerschaft nur vorgetäuscht?

"Sabia war gar nicht schwanger !", so titelt das niederländische Magazin mit einem Zitat von Christie Bokma. Schon als Sabia kurz nach der Trennung von van der Vaart verkündete, sie sei schwanger, werteten viele dies als Lüge und warfen Sabia vor, sie wolle Rafael auf diesem Wege zurück gewinnen. Schon bei Sichtung eines Coverbilds der "Gala" seien Zweifel entstanden. So soll van der Vaart gesagt haben: "Ich bin überzeugt, dass dieser Bauch gephotoshoppt ist. Ich erkenne absolut nichts von Sabia's Bauch wieder. Das ist nicht Ihr Bauch!" Der als Beweis von Sabia angeführte Schwangerschaftstest solle von der damaligen Nanny stammen, denn diese war tatsächlich schwanger.

Werbung

Auch das Ultraschallbild soll demnach eine Fälschung sein. "Der Name, das Datum und die Schwangerschaftswochen waren auf dem Ultraschallbild abgeschnitten. Das Baby auf dem Bild war außerdem sehr groß für die Anzahl der Schwangerschaftsmonate, die Sabia angegeben hat.", gab das niederländische Model an.

Van der Vaart selbst soll fassungslos festgestellt haben, dass das Ultraschallbild ein Bild der totgeborenen Solana sei - ein makaberer Streich, wenn dies wahr sein sollte. "Wenn sie das Kind wirklich verloren hätte, dann hätte es doch ein Begräbnis geben müssen. Auch Solana wurde begraben", teilte Christie Bokma weiter aus.

Ob und was genau an diesen neuen Vorwürfen dran ist, ist derzeit ungeklärt. Sabia Boulahrouz, darauf angesprochen ob sie sich über die Anschuldigungen ärgere, sagte nur: "Sehe ich so aus?" und soll dazu gelacht haben.

Irgendwie....ja, ein bisschen sieht sie in der Tat so aus. Und Sie, liebe Leser? Was denken Sie zu diesem Thema? Spricht Sabia die Wahrheit, oder war ihr jedes Mittel recht, um Rafael van der Vaart zurück zu gewinnen? #Schönheit