Tageszusammenfassung: Am Morgen des 31. März 2016 hat auch die Presse erfahren, dass die Bewohner in #Youtopia überstürzt ausgezogen sind. Das bestätigte sich nun. Per Gerichtsbeschluss wurden die Bewohner aufgefordert, das Gelände der ehemaligen Sat.1-Sendung "#Newtopia" bis zum 31. März 2016, 9 Uhr, zu räumen.

Räumung überraschend

Die Pioniere haben erst in der letzten Nacht von diesem Räumungstitel angeblich erfahren, obwohl der Titel bereits am Nachmittag des 30. März 2016 vom zuständigen Landgericht erlassen worden sein soll. Es soll, so die Aussage von Zeugen, zu tumultartigen Szenen gekommen sein. So habe der Eigentümer angeblich versucht, Don und die Pioniere am Auszug zu hindern.

Werbung
Werbung

Am Morgengrauen konnten die Bewohner dann ausziehen. Auf dem Gelände befanden sich jedoch um 9 Uhr - also bei Fristende - immer noch die Tiere von Don, nämlich 9 Pferde, auf dem Gelände. 

Pferde eingesperrt - Polizei rief Schlosser

Hier sollen der Gerichtsvollzieher, ein Mitarbeiter vom Bauamt sowie ein Mitarbeiter vom Veterinäramt die Polizei hinzugezogen haben. Es kamen vier Einsatzfahrzeuge mit insgesamt 15 Polizisten und ein Krankenwagen. Die Polizeibeamten unterstützen die Befreiung der Tiere. Diese sollen auf dem Gelände eingesperrt worden sein. Von wem und warum, kann nicht verbindlich zum jetzigen Zeitpunkt gesagt werden. Die Polizei habe deshalb einen Schlosser herbei gerufen, so dass der Zugang zum Gelände und Tieren ermöglicht werden konnte. Youtopia war offenbar verschlossen. Nach und nach wurden die Tiere von dem verlassenen Gelände geholt und sind jetzt an einem sicheren Ort, werden artgerecht versorgt. Don ginge es den Umständen entsprechend gut.

Werbung

Das haben wir über eine vertraute Person um 20.30 Uhr erfahren. 

Youtopia ist seit heute für immer beerdigt

Dass eine Räumung nicht von heute auf morgen veranlasst werden kann, nährt den Verdacht, dass dem Ganzen ein heftiger juristischer Streit voraus gegangen sein muss. In diesem Streit solle nach ersten Informationen der Eigentümer verwickelt sein. So hätte das Gelände gar nicht vermietet werden dürfen. Eines steht jedoch mit heutigem Tage fest: Das Gelände von Newtopia und Youtopia darf vorerst nicht mehr bezogen werden und eine Fortsetzung des Projektes ist damit ausgeschlossen. Talpa bestätigte vor wenigen Tagen schriftlich, dass die Produktionsfirma behördlich verpflichtet worden ist, die Scheune abzubauen. Dieses werde man auch zeitnah veranlassen.

+++ Wir beenden hiermit den Liveticker +++

Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen:

17.45 Uhr: Betroffene behaupten, dass das ehemalige Newtopia-Gelände an Don nur vermietet wurde, damit der Eigentümer einer Pfändung im laufenden Insolvenzverfahren entgehen konnte.

Werbung

Dies sind Behauptungen können noch nicht bestätigt werden. Auch der Vorwurf, Don Diego wurde "über's Ohr" gehauen kursiert in Facebook-Gruppen, kann zum jetzigen Zeitpunkt ebenso nicht bestätigt werden. 

16.45 Uhr: Nach vorliegenden Informationen sind inzwischen alle Tiere aus Youtopia gebracht worden und die Räumung abschließend vollzogen worden. Das Projekt Youtopia gibt es nicht mehr. 

10.15 Uhr: Vor Ort erfolgt weiter die Räumung, 4 von 9 Pferden befreit. 

10.10 Uhr: Polizei weiter vor Ort. Tiere nach und nach befreit. 

10.05 Uhr: Neue Hintergründe: Einstweilige Verfügung vom Gericht gestern um 17 Uhr erlassen. Räumung bis 9 Uhr heute angeordnet gewesen. 

9.57 Uhr: Polizei wegen Tiere da. Keine Personen bei der Räumung in Gefahr. Don in Sicherheit und nicht mehr da. Schlüsseldienst vor Ort. Tiere wohl widerrechtlich eingesperrt gewesen, um Bewohner unter Druck zu setzen. 

9.55 Uhr: Derzeit befinden sich 15 Polizisten und ein Krankenwagen sowie Gerichtsvollzieher vor Ort.

9.54 Uhr: Don sucht dringend neuen Hof.

9.53 Uhr: Schwere Vorwürfe gegen Eigentümer. Situation völlig eskaliert zwischen Eigentümer und Don.

9.52 Uhr: Polizei soll widerrechtlich festgehaltene Pferde befreien. 

9.51 Uhr: Don teilt mit, Youtopia sei für ihn gestorben. 

9.50 Uhr: Eigentümer soll Tiere festgehalten haben, um Leute am Auszug zu hindern. Polizei mit Aufgebot vor Ort.

9.47 Uhr: Polizei soll vor Ort sein. Eskalation vor Ort!!!!!!!!!

9.45 Uhr: Der Eigentümer von Youtopia soll insolvent sein.

9.30 Uhr: Das Gelände ist leer. Auch die Tiere sind alle verschwunden. Youtopia ist definitiv am Ende. Zugang für Besucher nicht mehr möglich. 

Update 9.05 Uhr: Youtopia soll eine Räumungsklage erhalten haben. Darauf zogen vergangene Nacht die Bewohner aus. Im Laufe des Vormittags werden Gemeinde, Bauamt und Talpa Youtopia abwickeln. 

Artikel von 7.45 Uhr:

Die Meldungen aus dem ehemaligen Produktionsgelände von Newtopia überschlagen sich am heutigen Morgen. Es werden Bilder veröffentlicht, die den Auszug in Youtopia belegen. Die Scheune ist demnach bereits fast ausgeräumt. Das Artikelfoto zeigt den Schlafplatz im oberen Bereich der Scheune. Hier stand noch vor kurzem ein TV-Gerät, ein Fernsehregal, weitere technische Geräte sowie ein Nachttisch mit einer Weltkugel als Lampe. Ebenfalls lagen Teppiche aus. Der Autor war vor kurzem bei Don in Youtopia und hat den Wohnbereich gut dokumentiert. 

Antworten in Radioshow?

Für morgen, 1. April 2016, sollte es eigentlich eine Radiosendung geben, die Alex vom Big Brother Radio mit den ehemaligen Bewohnern machen wollte. Ob sich wirklich Don und weitere Bewohner in dieser Sendung noch den Fragen stellen werden, updaten wir rechtzeitig.

Die bisherigen Informationen, Stand: 31. März 2016, 7.45 Uhr:

- Youtopia ist derzeit unbewohnt

- Don Diego soll bereits wieder in Niedersachsen weilen

- Talpa soll die Scheune in den kommenden Wochen abbauen

- die Abwicklung von Youtopia soll im Laufe des Tages erfolgen

Erinnerungen - der Autor bei seinem Besuch am 05. März 2016 in Youtopia:

Fotos: Franci Schmohl; Facebook

Weitere Artikel zu Youtopia:

Youtopia sagt Sorry: Bewohner stellen sich in einer Radiosendung

Youtopia schlimmer als Newtopia: Saufen, Rauchen und Mobbing #Fernsehen