Mit dem Singen ist das so eine Sache. Auch gestanden Superstars wie #Adele müssen hin und wieder mit Stolpersteinen rechnen, wie gerade bei einem Auftritt in Lissabon geschehen. Auch Selena Gomez patzte kürzlich, Grund war hier aber die überwältigende Liebe ihrer Fans.

Adele - wir lieben sie auch mit kleinen Schwächen

Eigentlich tut es ganz gut, wenn man von den kleinen und größeren Patzern der Prominenz hört. Zeigen Sie uns doch, dass auch hier nur mit Wasser gekocht wird. Jüngst vergaß sogar Adele Textpassagen aus ihrem eigenen Song. Das traut man dem souveränen Superstar endlich gar nicht zu. Aber wenn es passiert, denn auch eine Adele ist ja nur ein Mensch, geht die Künstlerin echt locker damit um.

Werbung
Werbung

Bei der Grammy-Verleihung stellte sie unter Beweis, wie man mit Peinlichkeiten professionell umgeht und sie nicht durch ungeschicktes Verhalten noch vergrößert.

Textpatzer - für Adele nicht das erste Mal

Beim performen ihres Songs „Million years ago“ während eines Konzerts in Lissabon vergaß sie tatsächlich den Text. Aber sie wäre nicht Adele, wenn sie nicht kichernd ins Mikrofon gesagt hätte: "Sch…..! Das waren die falschen Worte! Ich habe den Refrain gesungen – tut mir Leid." So lässig und leicht lässt sich eine Panne also auch überspielen. Und weil das Eingeständnis des Fehlers so charmant war, hatte sie das Publikum natürlich sofort auf ihrer Seite. Alle lachten mit der charismatischen Sängerin mit. So liebenswert kann eben nur ein Star wie Adele peinliche Situationen überspielen.

Auf Justin Bieber wartete ein Shitstorm

Nicht immer wird ein Sänger so wohlwollend entschuldigt, wenn er beim Auftritt den Text vergisst.

Werbung

#Justin Bieber musste bei der Verleihung der BRIT-Awards im Februar einen Shitstorm über sich ergehen lassen, der alles andere als freundlich war. Er konnte zwar gleich zwei Preise mit nach Hause nehmen, doch auf der Bühne war er leidlich unkonzentriert. Anfangs sah es noch ganz gut aus, aber bei seinem zweiten Song „Sorry" vergaß er den Text. Die Zuschauer waren auch hier galant und taten so, als hätten sie nichts gehört. Ein echter Fan möchte seinen Superstar schließlich nicht blamiert sehen. Im Internet allerdings ging man mit Bibs nicht so gnädig um. Längst hatte sich hier ein ironischer Schlagabtausch zusammengebraut.

Beispielsweise fragte sich ein Fan, wie es (bei den Schwächen) möglich sei, dass Justin Bieber ein so großer Künstler geworden sei. Hier spielte er wohl auf die vielen Eskapaden an, die sich der Jungstar so leistet. Nun ja, mit dieser Meinung über Justin Bieber steht er sicher nicht alleine. Armer Justin, keine Spur von Mitleid.

Bild: Egghead06 - Own work, CC BY-SA 4.0, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47915205 #Musik