Wenn man sich vorstellt, dass Helena Fürst tatsächlich mal im Staatsdienst war und für das Jobcenter arbeitete - unfassbar. Und spätestens nach den folgenden Szenen weiß man auch, warum die Bundesagentur für Arbeit sich von der ehemaligen Mitarbeiterin seit ihren Tätigkeiten bei Sat.1 und später für #RTL konsequent distanziert. Ihr Verhalten ist einfach inakzeptabel. Davon konnten sich gestern zahlreiche Touristen in Arenal auf Mallorca überzeugen. Auf der Straße kam es zu einem handfesten Streit mit dem Sänger Almklausi.

Helena haute einfach ab

Der Partysänger hatte Anfang des Jahres mit Helena Fürst zusammen beim Produzenten Mark Ves den Song "Es ist geil ein Arschloch zu sein" aufgenommen.

Werbung
Werbung

Eigentlich sollte das Lied in diesem Sommer auf den Bühnen von Mallorca präsentiert werden. Doch alles kam anders. Die Fürstin der Dunkelheit, wie RTL Helena einst taufte, hatte die Ambitionen zu einem Alleingang. Sie ließ ihren Gesangspartner Almklausi hängen, haute ab und suchte sich einen neuen Produzenten. Sowas ist in der Branche ein No-Go. Denn man tritt Kollegen nicht kurz vor der wichtigen Promotion so in den Hintern. In der Schlagerszene von Mallorca ist Loyalität und Zuverlässigkeit maßgeblich.

Die Fürstin beschimpft Almklausi als mediengeil

Almklausi war also sauer und sagte das kürzlich in einem Interview mit der Bild Mallorca auch sehr deutlich. Für Helena Fürst war das nicht nachvollziehbar. Beide trafen sich gestern zufällig auf Mallorca - mitten auf der Straße. Es kam zu einem handfesten Streit.

Werbung

Helena Fürst warf Almklausi vor, er sei mediengeil. Dass der Sänger schon länger im Schlagergeschäft tätig ist und Helena die Türen in Arenal öffnen wollte, nun ja, scheint Frau Fürst nicht ganz zu kapieren. Immer mehr Touristen zückten ihr Smartphone und nahmen den Streit auf. Kamerateams versammelten sich um die zwei Streithähne. 

Das sagt der ehemalige Produzent über den Streit

Update, 2.10 Uhr: Wir erreichen den Produzenten Mark Ves, der den Song von Almklausi und Helena Fürst produziert hatte. Sein Kommentar: "Zu der Auseinandersetzung zwischen Almklausi und Helena Fürst kann ich nur sagen: Bitte ihr Beiden, ich fand die Zusammenarbeit klasse. Haltet mich bitte da raus!"

Foto: Screenshot Privataufnahme

Weitere Artikel zu Helena Fürst und #Dschungelcamp:

Ballermann hat die Schnauze voll von Helena Fürst

Helena Fürst und ihre Pläne mit Almklausi #Fernsehen