Die Meldung ist eigentlich schon durch, möchte man meinen. Am Pfingstmontag kam es in der Sendung "Thüringen Journal" im MDR (Mitteldeutscher Rundfunk) zum Lachanfall des Moderators Daniel Baumbach. Der Vorfall bekommt eine riesige Aufmerksamkeit im Netz. Zählt man alle Abrufe zusammen, haben allein innerhalb von vier Tagen über eine Million Menschen die Meldung aus dem Rudolstadt (Thüringen) angeschaut.

Das volltrunkende Pärchen

Was war noch mal passiert? Moderator Daniel verliest eine Polizeimeldung über einen 35-Jährigen, der mit seinem Auto auffällig fuhr. Die Polizei hielt den Verkehrssünder deshalb an und stellte einen Atemalkoholwert von 5,5 Promille fest.

Werbung
Werbung

Der Führerschein war natürlich sofort weg. Der Betrunkene sagte noch zur Polizei, seine Frau sei gestürzt und er wollte sie nur schnell ins Krankenhaus fahren. Baumbach hielt hier noch die Fassung. Doch die Meldung ging ja weiter: Zwei Stunden später ging der Polizei nämlich das selbe Auto wieder ins Netz. Diesmal saß die Frau sturzbesoffen am Lenker und hatte zwei Promille intus. Auch sie verlor den Führerschein.

Moderator versemmelte auch noch den Folgebeitrag 

Und diese grandiose Meldung über das Suffpärchen aus dem beschaulichen Rudolstadt ließ beim Moderator nun kein Auge mehr trocken. Er fing an zu lachen und konnte den nachfolgenden Beitrag nicht mehr klar vorlesen. Immer wieder versuchte er sich das Lachen zu verkneifen, was ihm sichtlich schwer fiel. Zum Schluss entschuldigte er sich noch.

Werbung

Sein Kollege meinte, dass man diesen Patzer für den lustigen Jahresrückblick nehmen wird. Doch bis zum Jahresende musste man nicht mehr warten.

Dutzende Kopien der Sendung werden hochgeladen 

Der Clip wird im Netz geteilt, geklickt und positiv kommentiert. Die sonst so drögen Regionalnachrichten aus einer Lokalsendung wurden deutschlandweit bekannt und Moderator Daniel Baumbach ein bisschen berühmt. Dem MDR stört es offenbar nicht. Man sieht es gelassen, dass dutzende Kopien der Sendung hochgeladen werden. Eine bessere Werbung kann der MDR gar nicht bekommen. Na dann, Prost und Herzlichen Glückwunsch ins Studio Erfurt vom MDR Thüringen für die gigantischen Klickzahlen!

Weitere Artikel aus dem Bereich Kultur und TV:

Amazon-Serie "Flesh and Bone": Ballett ist die Hölle auf Erden

Krewella: Amerikas krasse Schwestern #Facebook #Fernsehen #YouTube