Das ZDF hat das größte Sendezentrum Europas. Hier oben auf dem Lerchenberg in Mainz (Rheinland Pfalz) sind auch am Sonntagmorgen Mitarbeiter anwesend. Zum Beispiel die Redaktion der heute-Sendung, die Sendeleitung und auch der Pförtner am Eingang. Und der war es, der dem Ganzen wohl ein Ende setzen konnte. Er ist der Held vom Lerchenberg! Denn keiner der Schnarchnasen  vom ZDF ist aufgefallen, dass frühmorgens um 6 Uhr der Film "Halloween - Die Nacht des Grauens" von John Carpenter weiter lief.

Michael Myers mordete

Verzweifelte Eltern riefen um kurz nach 6 Uhr die Zentrale in Mainz unter 06131/700 an und schimpften, dass da der Horrorfilm "Halloween" läuft.

Werbung
Werbung

Der Streifen aus dem Jahre 1978 wurde erst 1996 von der FSK mit Schnittauflagen auf die Altersfreigabe "Ab 16 Jahren" für die TV-Ausstrahlung herabgestuft. Sonst war der Film lange ab 18 Jahren. Der Film zeigt das Morden eines maskierten Mannes namens Michael Myers mit einem Messer. Viele Kinder freuten sich aber auf "Coco, der Affe" - vergeblich. Wie kam es dazu? Durch die Verlängerung vom Fußball am Samstagabend, verschoben sich die nachfolgenden Sendungen. Doch hier hätte das ZDF den Horrorfilm rausnehmen müssen, denn dieser startete erst gegen 5:20 Uhr - viel zu spät! Das FreeTV darf nämlich per Gesetz keine Filme ab 16 Jahren und höher nach 6 Uhr morgens zeigen, auch wenn dieser vor dieser Zeit begonnen hat. 

Störtafel war mit Blitzen auch zum Gruseln

29 Minuten dauerte es, bis die Zentrale die Sendeleitung erwischte und die den Film endlich stoppten.

Werbung

An sich eine lustige Geschichte - für die Kleinkinder vor dem Fernseher der blanke Horror. Doch die Story geht weiter: Das ZDF reagierte zunächst mit einer Störtafel (Bild 2). Aber die hatte es in sich: Dort waren Blitze und dunkle Wolken zu sehen. Für die ohnehin schon traumatisierten kleinen Zuschauer sicherlich keine gute Lösung. Erst Minuten später startete man ein Notprogramm namens "Global Visions". Irgendwann dann kam auch Coco, der Affe. Der konnte das Desaster aber auch nicht mehr retten.

Fotos: ZDF Logo (Presse ZDF); Laser Paradise (Screen Film); Screenshot ZDF

Weitere Artikel aus dem TV-Bereich:

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Moderiert Jan Hahn den Dschungel 2017

Sat.1 "Promi Big Brother" Exklusiv: Marc Terenzi ist dabei! #Kino #Fernsehen