Mieses Aprilwetter: Die Geburtstagsfeier zum 90. der Queen musste warten

Queen Elizabeth II. wurde am 21. April 2016 - unglaublich aber wahr - 90 Jahre alt. Das englische Wetter ist meistens regnerisch und im April unberechenbar, daher verschiebt der englische Palast die offiziellen Feierlichkeiten zum Geburtstag der Monarchin traditionsgemäß in den Sommer. Zum Auftakt der dreitägigen Feierlichkeiten wurde am Freitag ein Gottesdienst in der Londoner St. Pauls- Kathedrale abgehalten. Genau an diesem Tag wurde Prinz Philip - fast noch unglaublicher - 95 Jahre alt. Sein Geburtstag ging im Happy Birthday-Trubel für seine Gattin allerdings fast unter. Der Duke of Edinburgh übt sich stets in nobler Zurückhaltung, wenn es um seinen persönlichen Glanz in der Öffentlichkeit geht. Vorrang hat stets der glamouröse Auftritt der Königin. Aber ganz vergessen hatten die Briten seinen Geburtstag dennoch nicht. Zu seinen Ehren feuerte die King`s Troop Royal Horse Artillery ein paar Salutschüsse im Hyde Park ab.

Prinz Philip: "Ich bin einfach da."

Vor fünf Jahren wurde der Mann an der Seite der englischen Königin einmal anläßlich seines eigenen Geburtstages gefragt, wie er denn über sich selbst denke. Die Antwort: "Gar nicht. Ich bin einfach da." Dabei ist Prinz Philip sich durchaus seiner Wichtigkeit an der Seite seiner disziplinierten Gattin bewusst. Diese Disziplin im hohen Alter ist das, was beide seit über 70 Jahren miteinander verbindet. Philip gilt als der eigentliche Kopf der "Firma Windsor", so wird die englische Königsfamilie auch gern von Kritikern bezeichnet. Er schreibt Reden für die Queen und nimmt trotz seines hohen Alters noch Hunderte Repräsentationstermine jährlich wahr. Insgesamt sollen es mittlerweile über 800 Schirmherrschaften sein, die den Terminkalender des 95-Jährigen mitbestimmen. Prinz Philip ist gesundheitlich inzwischen etwas angeschlagen, musste kürzlich auf Anraten der Ärzte einige offizielle Termine sausen lassen. Aber die Feierlichkeiten für seine Frau stand er - wie gewohnt- tapfer durch.  

Liebeserklärung von der Queen zum 95. Geburtstag 

Am 20. November 1947 heiratete Elisabeth ihren Philip, der als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren wurde. Bereits bei der Verlobung hatte es Gegenwind gegeben, da Prinz Philip als nicht besonders wohlhabend galt. Seine militärische Karriere in der Königlichen Marine  musste er für die Rolle als Prinzgemahl an der Seite der Queen an den Nagel hängen, was ihn bis heute zeitweise zu wurmen scheint. So erscheint er vielen Briten als knorriger Gentleman, der mit seinen despektierlichen Äußerungen schon so manchen Vertreter des Hofprotokolls auf In- und Auslandsreisen ins Schwitzen brachte. Legendär ist seine Begegnung mit Bundeskanzler Helmut Kohl, den er 1997 mit den Worten "Guten Tag, Herr Reichskanzler!" begrüßte. Seiner Beliebtheit in Großbritannien tat das keinen Abbruch, und seine Gattin Elisabeth sah über diese und jene kleinen Eskapaden hinweg. Die Queen machte ihrem Ehemann zum 95. Geburtstag wohl das größte Geschenk mit einem Liebesbekenntnis:"Er ist, einfach gesagt, immer meine Stärke und mein Halt in all diesen Jahren gewesen."

Happy Birthday, Prinz Philip!

jh 

Helene Fischer: Der Wettkampf um den Superstar

Wegen Unwetterkatastrophe: Rock am Ring abgesagt #Kate Middleton #Gesundheit #Schönheit