Hans, der ein oder andere wird dich noch nicht kennen. Sag unseren Lesern doch mal bitte, wer du bist und was du machst.

Ich bin #Facebook-Star, Entertainer und Sänger und zeige den Menschen im #Internet, wie man das Leben richtig genießt und wie man richtig feiert und eskaliert!

Hans Entertainment. Wie kam es zu dem Namen?

Ich heiße mit Nachnamen Hans und mache Entertainment. So entstand Hans Entertainment

Klingt einleuchtend. Auf deiner Facebookseite kann man beobachten, dass du stark polarisierst, fast wie kein Zweiter. Nicht wenige Kommentare zu deinen Postings gehen deutlich unter die Gürtellinie. Gelöscht wird aber nichts. Wie gehst du mit diesen Hass-Kommentaren um?

Ich versuche sie die meiste Zeit zu ignorieren und ohne die starke Verbreitung meiner Videos durch die sogenannten Hater wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.

Werbung
Werbung

Sie haben mir ein stückweit auch meinen Erfolg geprägt. 

"Ich habe nie daran gedacht aufzugeben"

Trotz der Anfeindungen bist du deinen Weg weiter gegangen. Hast du mal daran gedacht, aufzugeben?

Nein, ich habe nie daran gedacht aufzugeben, denn wenn man von Woche zu Woche vor tausenden Leuten steht, die dich feiern, weiß man doch irgendwo, dass es richtig ist was man tut. Erst vor zwei Wochen war ich beim "Kiss Cup" in Berlin, da habe ich vor 10.000 Leuten meinen Song performt und wenn dann am Ende auf "Hoch die Hände" 10.000 Leute mit "Wochenende" antworten, dann ist das ein unglaubliches Gefühl.

Das glaub ich gerne. Mal weg von Facebook. Dein Motto "Hoch die Hände, Wochenende" ist sowas wie dein Markenzeichen. "So true" benutzt du auch sehr gerne in deinen Videos. Wie kam es zu diesen Claims?

"Hoch die Hände, Wochenende" war schon immer mein Motto.

Werbung

Ich liebe Party, saufen, feiern und eskalieren. Ich lebe das einfach jedes Wochenende aus und finde das jeder am Wochenende einfach "Hoch die Hände" machen soll und feiern soll. "So true" ist irgendwann ganz spontan in den Videos entstanden.

Du ziehst jedes Wochenende durch verschiedene Clubs quer durch Deutschland und Österreich. Was bietest du in deinen Auftritten, wie lange gehen diese in der Regel?

Ich mache eine ca. 30 Minuten lange Show, in der ich meine Songs und andere Songs performe. Danach mache ich Fotos mit den Gästen und feier mit denen dann den ganzen Abend, ganz nach meinem Motto „Eskalation".

Dein Auftritt im Bierkönig Ende April war nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. War es das mit deiner Ballermann-Karriere oder legst du da nach?

Ach, ganz so schlecht war der Auftritt im Bierkönig doch gar nicht. Natürlich schreien alle "BUHHHH" wenn ich sie am Anfang der Show dazu auffordere. Dennoch haben viele meinen Song und mich gefeiert und ich habe sicherlich vor und nach meiner Show über 1000 Selfies mit den Gästen im Bierkönig gemacht.

Werbung

Wie es mit dem Ballermann weitergeht? Da kann ich nur sagen: Einfach mal abwarten, dazu wird sehr bald mehr folgen. Nachlegen werde ich auf alle Fälle Mitte Juli. Da wird mein neuer Song „Eskalation“ - Hans Entertainment feat. Ikke Hüftgold released. 

"Ich wollte kein Bad Boy-Image"

Im vergangenen Jahr hast du durch die ein oder andere Negativ-Schlagzeile auf dich aufmerksam gemacht. Das wollen wir hier nicht groß thematisieren, aber eine Frage sei erlaubt: Wolltest du dir ein "Bad Boy-Image" verpassen? Deine Videos zu der Zeit konnten einem den Eindruck vermitteln.

Ein Bad-Boy-Image kann man nicht sagen, es ist einfach meine Vergangenheit und ich stehe dazu. Natürlich habe ich auch in den letzten Monaten schwer an mir gearbeitet, da ich solche Situationen wie Jugendarrest o.ä. nicht mehr erleben möchte.

Du bist jetzt 22 Jahre alt. Wohin soll dich dein Weg führen? Was können deine Fans in nächster Zeit von dir erwarten?

Ich lege jetzt erstmal mit meinem neuen Song nach und dann wird es noch viele weitere Überraschungen geben, die ich an dieser Stelle noch nicht verraten kann.

Zum Schluß noch die Frage zur Europameisterschaft. Bist du Fan oder geht das an dir vorbei?

Na klar bin ich Fan, ich schaue mir auch jedes Spiel von Deutschland an! #Musik