Es war etwas still geworden im Fall Natalie Langer. Die ehemalige Teilnehmerin von #Big Brother Deutschland, sie war 2004/2005 während der fünften Staffel im Haus dabei, soll am 26. Juli 2011 einen Mann mit ihrem Wagen erfasst und schwer verletzt haben. Im Anschluss, so wird ihr vorgeworfen, soll sie sich vom Unfallort entfernt. Ihr Verlobter hätte dann mit Wissen von Langer versucht, den Wagen verschwinden zu lassen. Damals gab die jetzt 34-Jährige an, dass das Fahrzeug gestohlen wurde. Die Staatsanwaltschaft klagte sie wegen versuchten Mordes an. Im Falle einer Verurteiltung hätten dem "Lausitzluder" mehrere Jahre Gefängnis gedroht. Nun die, doch unerwartete, Wende in der Sache.

Werbung
Werbung

Zwei Jahre fordert die Anklage

Im Plädoyer ließ die Staatsanwaltschaft den Vorwurf des versuchten Mordes fallen und will nun "nur" noch wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung, Veruntreuung und Unterschlagung des geleasten Autos, sowie wegen Vortäuschens einer Straftat strafrechtlich belangen. In der Summe ein großer Unterschied. So schwebt den Vertretern der Anklage eine Strafe von zwei Jahren auf Bewährung, ausgesetzt auf drei Jahre, dazu noch 300 Stunden gemeinnützige Arbeit vor. Die Nebenklage, in diesem Fall wohl der schwer verletzte, angefahrere Mann, stimmte diesem Antrag zu.

Urteil soll noch diesen Monat fallen

Dennoch ist es noch völlig offen, wie das Gericht entscheidet. Der Anwalt von Langer wehrt sich noch gegen ein Fahrverbot und gegen die Ableistung von Arbeitsstunden.

Werbung

Die Staatsanwaltschaft hat auch in ihrem Plädoyer die geforderte Strafe für den Verlobten von Natalie Langer verkündet. So fordert man u.a. wegen Vortäuschung einer Straftat neun Monate auf Bewährung und eine Geldbuße von 4000 Euro. Ob Langer nun ins Gefägnis muss oder nicht, wird am 29. Juni in Berlin entschieden. Dann soll das Urteil fallen.

Seit 2013 arbeitet Langer als Moderatorin beim "Deutschen Musik #Fernsehen". Davor war sie einige Jahre beim eingestellten Call-in-Sender 9Live in München. Am 20. Dezember 2004 zog sie ins Big Brother-Haus, die Zuschauer wählten sie am 21. Februar 2005 wieder heraus. #Reality-TV