Die Fitness- und Yogabranche ist ein knallhartes Milliardengeschäft. Ob das Jahresabonnement im Studio nebenan, Nahrungsergänzungsmittel oder der teure Yogakurs im angesagten Ambiente - Anbieter sind erfinderisch, um ihr Geld zu machen. Die Branche boomt. Dabei sind es die einfachsten Dinge im Leben, die uns wirklich den Ausgleich geben. Einfach nur lachen! Okay, das geht nicht immer auf Knopfdruck. Dagegen helfe LachYoga. Zugegeben, der Trend zum LachYoga ist nicht neu, aber der Nischensport wurde bisher nur belächelt. 

Immer lustige Umarmung

Dabei verhilft das LachYoga nach Angaben der Veranstalter zu einer positiven Ausstrahlung und einem Glücksgefühl.

Werbung
Werbung

Wir lachen viel zu wenig, meint auch Sarah Mangione. Die 26-jährige YouTuberin, die im Netz eine eigene Sendung hat, wollte es einmal wissen und meldete sich zu einem Kurs in Köln an. In lockerer Atmosphäre treffen sich da die lustigen Yogafreaks im Park. Schon beim ersten Zusammentreffen fängt man an zu lachen. Wenn das schon lustig ist, kann's ja nur heiter werden. Die Übungen werden von richtigen Lachyogalehrern durchgeführt. Sie sind angeblich darauf ausgelegt, den Körper zu entspannen. Wichtiger Bestandteil im Kurs sind immer wieder auch die Umarmungen. Mit Nähe sollte man also kein Problem haben.

Witzig: Sarah ist die LachYoga-Botschafterin

Umsonst ist der Spaß nicht. Bei lachen-verbindet.de gehen die Preise für ein mehrtägiges Seminar ab 190 Euro aufwärts. Das ist nicht billig. Allerdings: Wer einfach nur so mal ablachen will, kann für einen Tag einen Kurs besuchen.

Werbung

Diese werden in vielen Städten mit 8 Euro Gebühr berechnet. Auch Sarah machte sich auf den Weg zu ein bis zwei Stündchen Ablachen. Für die Lachyoga-Branche eine wichtige Botschafterin. Denn bisher findet das spaßige Yoga noch nicht das ganz junge Publikum. Mit Mangione könnte sich das ändern. Hoffen zumindest die Anbieter. 

Es werden lustige Lehrer auf Mallorca gesucht

Netter Nebeneffekt, den auch Sarah bestätigen kann: LachYoga bietet die Chance überhaupt, witzige Leute kennenzulernen. Sarah berichtet, man habe danach noch gegrillt und Bierchen getrunken. Das ist sicherlich weniger Fitness, aber dafür ungemein gemütlich. Übrigens: Das Unternehmen suche noch LachYoga-Lehrer. Wer will, kann sich für eine Ausbildung anmelden. Diese ist in verschiedenen Level unterteilt. Nach bestandener Prüfung kann man damit nicht nur Manager und lachwütige Zivilisten zum Lächeln bringen. Es gibt auch LachYoga in Urlaubsorten wie Mallorca, La Gomera und Bali. Für Sarah Mangione war es eine lustige Erfahrung - und sicher nicht die letzte.

Aber lacht hier jetzt einfach selber mit ihr.

Foto: Sarah Mangione / #YouTube

Weitere Artikel aus dem Bereich Entertainment: 

Selena Gomez und ihrer neuer provokanter Clip

Bib Bourelly aus Berlin: Sie schreibt die Songs für Rihanna

  #Sport #Reality-TV