Kurz vor dem Gerichtstermin kommen in der Scheidungssache Depp/Heard neue Details ans Tageslicht, die #johnny depp in einem besseren Licht darstellen, als es seine Noch-Ehefrau gerne hätte.

Schlammschlacht Heard/Depp geht in die nächste Runde

Offenbar hat die Schlammschlacht zwischen Johnny Depp (53) und #amber heard (32) jetzt ihren Höhepunkt erreicht. Gerade ist wieder ein Gerichtstermin geplatzt, bei dem Amber Heard eine eidesstattliche Aussage machen sollte. Noch vor Wochen behauptete sie, ihr Ehemann sei ihr gegenüber gewalttätig geworden. Im Promiportal "TMZ" ist nun von mehr als 20 Zeugen die Rede, die sich auf die Seite des „Fluch der Karibik“-Darstellers stellen und für ihn aussagen möchten.

Werbung
Werbung

Das wäre eine ordentliche Schlappe für Amber, die theatralische Auftritte bisher nicht scheute. Das Pikante an der Sache: Unter den Zeugen seien auch Polizisten, die keinerlei Verletzungen in Amber Heards Gesicht gesehen haben wollen.

Zeugenlisten über Zeugenlisten: Macht das die Sache glaubwürdiger?

Erneut fahren die gegnerischen Parteien alle Geschütze auf, um die Gegenseite in einem schlechten Licht darzustellen. Grund für das Theater ist offensichtlich Geld, viel Geld. Nach wie vor beharrt Johnny Depps Anwalt auf seiner Behauptung, Amber habe gelogen. Dabei ist man sich offenbar nicht zu schade, längst Vergangenes hervorzukramen, beispielsweise Ambers „Hunde-Schmuggel-Aktion“ aus dem Jahr 2015. Damals hatte sie verbotenerweise Hunde von einer Urlaubsreise im Flugzeug mit heimgenommen.

Werbung

Depps Anwalt unterstellt ihr, sie habe das Quarantänegesetz Australiens genau gekannt und trotzdem zuwidergehandelt. Ob er das allerdings beweisen kann, ist fraglich.

Wer sagt nun die Wahrheit?

Nicht nur Politiker machen uns vor, dass Wahrheit ein dehnbarer Begriff ist. Wo keine schlagkräftigen Argumente vorhanden sind, muss man lange suchen, um eventuell Fragwürdiges zu finden. Johnny Depp tut dies, denn offensichtlich ist er auf Rache aus. Nachdem er sein Liebes-Tattoo in kindischer Weise ändern ließ, sinnt er nach neuen Gemeinheiten. Amber steht ihm in dieser Hinsicht aber nicht nach. Gerade hat sie eine „Beweis-Liste“ für seine Gewalttätigkeiten vorgelegt. Neben einer Reihe Zeugen gäbe es Videos und Tonaufnahmen. Depp will das nicht auf sich sitzen lassen. Unterdessen fragen sich Fans beider Schauspieler, wie tief man eigentlich sinken muss, um seine Haut zu retten. Ein wenig Selbstreflektion, wie sie die viel jüngere Selena Gomez häufiger zeigt, würde beiden gut tun.

Amber Heard: Schon der nächste Lover in Sicht?

Amber Heard wurde bereits mit dem milliardenschweren Investor und PayPal-Gründer Elon Musk gesichtet, der sich ebenfalls von seiner Frau (mit ihr ist er bereits zum zweiten Mal verheiratet) getrennt hat. Auch diesem Mann sagt man eine "große Klappe" nach. Amber scheint immer auf den gleichen Typ zu fliegen.

Bild: flickr.com/photos/tonyshek/21268540588 - Amber Heard and Johnny Depp - premiere of Black Mass, 2015 Toronto Film Festival #Hollywood