Indominus Rex- Supersaurier sorgt für Supereinspielergebnisse

"#Jurassic World" - Beim Filmstart am 11. Juni 2015 fieberten alle Generationen in ihren Kinosesseln dem Dino-Epos mit Spannung entgegen. Der wahnsinnige Doktor Wu würde sie nicht enttäuschen. Im Hochsicherheitstrakt des Vergnügungsparks wartete sein Designer-Dino, der Supersaurier Indominus Rex darauf, sein blutrünstiges Erbe anzutreten. Doch war das gefährliche Dinomonster zum Schluss der Verlierer. Wir erinnern uns: Am Ende des Films wurde der Indominus Rex von einem Mosasaurus gepackt und in die Tiefe seines Beckens gezogen. Der wahre Superstar ist und bleibt für mich persönlich der T-Rex, der dem Hybridsaurier viel Genmaterial gespendet hat und am Happy End(e) dem Publikum zufrieden entgegenbrüllt.

Werbung
Werbung

Vielleicht kannte er damals schon die sensationellen Einspielergebnisse an den Kinokassen. Mittlerweile gehört Jurassic World mit einem weltweiten Einspielergebnis von 1,670 Milliarden US-Dollar zu den erfolgreichsten Kinofilmen aller Zeiten- bei einem Gesamtbudget von 150 Millionen US-Dollar.  

Wer spielt mit? Spekulationen vor Drehbeginn

Nach ersten Informationen sollen die Dreharbeiten zu Jurassic World 2 im Februar 2017 starten. Chris Pratt alias Owen Grady und Kollegin Bryce Dallas Howard alias Claire Dearing sollen wieder mit von der Zitterpartie sein. Pratt hatte seinen Vertrag für den zweiten Teil wohl schon kurz nach dem Kinostart von Jurassic World unterschrieben. Bei den unverzichtbaren Gegenparts ist noch Verhandlungsbedarf - offiziell zumindest. Wird Chefgenetiker Dr.

Werbung

Henry Wu (oder sein Klon) wieder mit dabei sein? Wir erinnern uns: Er verabschiedete sich am Ende des ersten Films mit einem geheimnisvollen Koffer in einem Helikopter von der Insel Isla Nublar. Es gibt Spekulationen, dass Dr. Wu wieder auftaucht, um weltweit die Dinosaurier-DNA für unheilvolle Experimente einzusetzen. Kaum auszumalen, was passieren würde, wenn plötzlich ein T-Rex mit einem Rudel Raptoren im #Kino neben uns Platz nimmt. Dann dürfte uns das Popcorn im Halse steckenbleiben. Doch wir haben noch etwas Zeit, um uns auf diesen Tag vorzubereiten. Am 22. Juni 2018 soll der Streifen erst einmal in den USA starten.  

"Monster ist ein relativer Begriff. Für einen Vogel ist eine Katze ein Monster. Wir sind es nur gewohnt, die Katze zu sein." (Dr. Henry Wu)

  #Hollywood