Man muss sich das mal als eingefleischter Big Brother Fan vorstellen: Edona James bekommt einen Nervenzusammenbruch. Die 28-Jährige zoffte sich zuerst mit Prinz Marcus von Anhalt und drohte dann mit ihrem Auszug. Und was macht die Produktionsfirma Endemol? Sie schaltet weg. Nicht etwa zu einem noch interessanteren Fleckchen im Promi Big Brother Haus. Oh nein, Endemol präsentiert uns Bilder von Stephen Dürr, wie er sich die Hose anzieht. Später noch Stephen Dürr beim Koffer packen. Gääähn!

So wenig wie möglich

Langsam fühlen sich die Fans verschaukelt. Gut, der Livestream ist so billig wie noch nie - ab 99 Cent und für BILD Plus Abonnenten inklusive.

Werbung
Werbung

Nur fällt es langsam auf, wie hier in der Produktion, die die Bilder liefert, vermutlich absichtlich immer weggeschaltet wird, wenn es spannend wird. Offenbar will man mit aller Macht verhindern, dass die Zuschauer schon vor der Tageszusammenfassung in SAT.1 zu viel erfahren. Aber ist das der Sinn eines Livestreams? Hier drei Beispiele aus der letzten Nacht.

Statt Nervenzusammenbruch Schlafzimmerbilder

Szene 1: Edona bricht in Tränen aus, will das Haus verlassen. Dramatische Szenen also! Endemol schaltet um, zuvor in den Garten, wo Mario Basler aus seinem Leben plauderte. Nun gut. Aber eben nicht so spannend wie der womöglich erste Auszug dieser Staffel. Endlich, man schaltet wieder runter. Ist Edona nun ausgezogen? Nein, da kommt sie wieder rein. Vieles von ihren Gedanken erfahren wir aber nicht.

Werbung

Szene 2: Natascha Ochsenknecht redet der Transsexuellen gut zu. Cut auf Stephan Dürr im Luxusbereich - er zieht sich die Hose an. Was soll das? Achtung, nun kommt gleich ein wichtiges Indiz. Schalte nach 8 Minuten runter. Aufpassen!

Essen für Edona: Schokocreme für das Bleiben?

Szene 3: Hier verplappert sich nämlich Edona, erzählt was von Überraschung - Schokocreme und Croissant. Aha! Kann man daraus schließen, dass Endemol versucht hat Edona mit Essen für die Leute im Keller zum Bleiben zu bewegen? Sollten wir das nicht sehen? Wir werden es nie wirklich erfahren. Schalte sofort wieder nach oben. Offenbar hat die Produktion nur versehentlich nach unten geschaltet. Der Zuschauer sieht nun die Leute beim Koffer packen und aufräumen. Also ganz ehrlich: Ihr verschaukelt uns doch?! Schade, denn ein unzensierter Livestream macht doch gerade Lust auf noch mehr Big Brother. Aber das sieht man bei Endemol vermutlich anders.

Fotos: Endemol/Screenshot #Promi Big Brother #Reality-TV #Sat. 1