Nicht das #Supertalent ist der Star - es ist immer noch #Dieter Bohlen. Der 62-Jährige präsentiert ab heute die 10. Staffel von "Das Supertalent" bei RTL. Nach wie vor ist die Samstagabendshow die erfolgreichste Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen. Zum Jubiläum gab der Poptitan BILD ein Interview. Und gewohnt direkt und bissig waren die Antworten.

Viele waren skeptisch

Bohlen blieb dem Sendekonzept der Talenteshow treu und ließ kaum Änderungen zu, obwohl viele skeptisch auf das Format 2006 reagiert haben. "Ich aber war so überzeugt davon, dass ich gesagt habe: 'Das Supertalent' wird es auch in zehn Jahren noch geben", so Bohlen in der Zeitung.

Werbung
Werbung

Dieter habe man damals nicht geglaubt. Doch der erfahrende Jury-Häuptling hatte ein Motto: "Wenn man keine Fehler macht, wird 'Das Supertalent' auch nach zehn Jahren laufen." Recht hat er nun behalten. 

Dieter hat einen Publikums-Juroren

Neu ist, dass es in dieser Staffel einen sogenannten Publikums-Juroren geben wird. Dieser soll in Einzelfällen zu bestimmten Kandidaten befragt werden. Die Idee stamme von Dieter selbst. Er habe hunderte Talente gesehen und wurde über die Jahre wohl immer kritischer. "Da hilft es, wenn man weiß, was ganz normale Leute über einen Kandidaten denken." Wie dieser ermittelt wurde, erklärt Bohlen genauer. So soll der Poptitan bei den Aufzeichnungen direkt im Publikum nach Interessenten gefragt haben. Würdig sei aber nur der gewesen, der Dieter Bohlen richtig Scheiße gefunden habe.

Werbung

Ein Zeichen, dass jemand ehrlich sagt, was er denkt. 

Thomas Gottschalk - nein Danke!

Über die neue Jurorin Victoria Swarovski (23, Bild 2 und 3) schwärmt Dieter. "Victoria hat das bisher toll umgesetzt und wir haben viel miteinander gelacht." Ansonsten ist an seiner Seite wieder Bruce Darnell. Er bliebe immer noch sein Lieblingskollege. "Das ist ja fast schon Liebe zwischen uns. Ich kenne niemanden, der die Menschen so zum Lachen bringen kann." Wenn Dieter einmal zu hart bei einer Bewertung war, würde Bruce das immer sehr gut abfangen. Auf die Frage, ob Dieter Bohlen noch mal Thomas Gottschalk in die Jury holen würde, gab es eine klare Ansage: "Nein! Ich finde Bruce zehnmal besser als Thomas Gottschalk. Als Thomas neben mir saß, hat er keine Gefühle rübergebracht und den Job so abgearbeitet." Dieter finde in Bruce einen echten Emotionsbolzen - ganz im Gegenteil zu Thomas.

Privat sei Bohlen ganz sympathisch

Dass man ihm die 62 Jahre nicht unbedingt ansieht, schmeichelt Dieter Bohlen sicherlich.

Werbung

Alles ohne Operationen. Und was ist sein Geheimnis ewiger Schönheit? "Auf meinem Nachttisch stand früher nichts, heute stehen da 15 verschiedene Cremes", verriet Dieter weiter in BILD. "Außerdem knalle ich mich auf Mallorca nicht mehr so in die Sonne wie früher." Und noch mit einem Missverständnis will der Poptitan endlich aufräumen. Er sei gar nicht so knallhart, wie bei RTL in den Shows. "Privat kann ich ganz sympathisch sein – auch wenn man mir das vielleicht nicht glaubt." 

"Das Supertalent" startet ab 10. September, um 20:15 Uhr bei #RTL.

Fotos: RTL / Stefan Gregorowius und Stephan Pick