YouTuber reisen mit dem WWF nach Afrika 

Anfang September machte sich der World Wide Fund For Nature (WWF) zusammen mit den YouTuberinnen Kelly MissesVlog und Jodie Calussi auf den Weg nach Selous, ein bedrohtes Naturschutzreservat, um dort den beiden Videobloggern zu zeigen was der WWF bereits erreicht hat und was noch erreicht werden muss. Dass der WWF diese gewaltige Aufgabe nicht alleine stemmen kann, ist auch auf dem Blog der Naturschützer nachzulesen. Da kommen die YouTuberinnen ins Spiel. Sie besitzen zum einen die Reichweite, um möglichst viele Menschen zu erreichen und zum anderen "Weil die beiden aus Überzeugung mit uns zusammenarbeiten", so der WWF auf seinem Blog.

Werbung
Werbung

Des Weiteren bekommen die beiden YouTuberinnen kein Geld für die Reise. Lediglich die Reisekosten wurden übernommen, so der WWF. 

Frühere Kooperationen des WWF mit YouTubern 

Aber Kelly und Jodie sind nicht die ersten YouTuber die mit dem WWF zusammenarbeiten. So waren DeChangeman und Unge im August 2015 im Amazonasregenwald. Grund der Reise waren damals 2 gravierende Gesetzte in Brasilien die für ein großes Naturschutzgebiet das sichere Aus bedeutet hätten. Die Intention des WWF mit YouTubern zu fahren, war die gleiche. Möglichst viele Menschen erreichen und das mit möglichst authentischen Personen. In beiden Fällen ist dies sehr gelungen!

#SaveSelous - Ein voller Erfolg ? 

Die Reise nach Selous wurde natürlich von Kelly, Jodie und dem WWF auf Videos festgehalten. Die verschiedenen Videos sind auf den jeweiligen Kanälen zu finden.

Werbung

Aber alles in allem kann man sagen, dass die Mission ##saveselous ein voller Erfolg war, beziehungsweise immer noch ist. Denn mittlerweile haben mehr als 91.000 Menschen die Petition unterschrieben, Tendenz steigend. Die Petition kann man übrigens immer noch unterzeichnen und gegebenenfalls auch weiterverbreiten, wenn denn Interesse besteht. Schlussendlich kann man sagen, dass der WWF auch hier wieder zwei sehr authentische Personen ausgewählt hat, um sein Projekt erfolgreich abzuschließen.

Ich wünsche dem WWF weiterhin viel Glück, um das Projekt erfolgreich abzuschließen!    #Internet #YouTube