Heute wird #Sarah Lombardi 24 Jahre jung. Doch die Gerüchte über eine Affäre setzen ihrer Ehe gewaltig zu.

Sarah Lombardi: Vielleicht ihr traurigster Geburtstag

 Ein glücklicher Geburtstag sieht vermutlich anders aus. Nicht nur bei Hollywoods einstigem Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt ist die Ehe gescheitert, auch deutsche TV-Stars kann es treffen. Sarah Lombardi soll einen Lover haben. Selbst Beweisfotos vom Fremdgehen soll es geben, doch diese sind keineswegs glaubwürdig. Die schlechte Retusche ist bereits in einiger Entfernung erkennbar.

Cool bleiben ist da nicht einfach

Das einstige #DSDS-Traumpaar Sarah und #Pietro Lombardi bleibt nicht von den Folgen des Medienhypes verschont.

Werbung
Werbung

Wie fast immer ist auch hier ein Kind der Leidtragende, der erst einjährige Sohn Alessio. Schnell geriet ihre Beziehung auf den Prüfstand, die frühe Schwangerschaft konnte nicht wirklich etwas daran ändern. Sarah und Pietro sind in einem Dilemma. Wie soll man auf Gerüchte reagieren? Was man auch tut, in den Augen der anderen ist es immer falsch. Schweigt man, wirkt es wie ein Eingeständnis. Dementiert man, halten einen die anderen auch nicht für glaubwürdig. Hier zu relaxen und bei sich zu bleiben, gelingt vermutlich nur alten Hasen im Showgeschäft.

Will Sarah Lombardi ihren Pietro wirklich verlassen?

Auf die Gerüchte über eine angebliche Affäre reagierte Sarah Lombardi am Freitag mit einem Post auf Facebook. Darin bat sie ihre Fans um eine Auszeit vom Medienrummel und erklärte:“ „Ihr Lieben, wir brauchen jetzt erst einmal etwas Zeit für uns als Familie und bitten euch deshalb um Verständnis“.

Werbung

Erst zwei Tage zuvor hatte Pietro seine Frau heftig verteidigt, ebenfalls auf Facebook. Er versuchte die verunsicherten Fans zu beruhigen und schrieb:“ „Macht euch keinen Kopf“ und gab seine Meinung zu den angeblichen Beweisfotos kund, die offensichtlich von einem Freak stammten, der sehr viel Zeit auf die Fotomontage verwendet hätte. Auch Chats mit Sarahs angeblicher Affäre seien aufgetaucht. Hierzu gibt es bisher kein klares Dementi.

Armer Pietro – zieht er jetzt den Kürzeren?

Zweifellos haben beide einiges zu klären. Doch das sollten sie am besten ohne das Zutun der Medien erledigen. Zumindest eine Seite war sich einig, das gemeinsame Management. Das erklärte: „Zu dem Thema wird es keinen Kommentar und keine Interviews geben." Die Facebookposts der Lombardis allerdings fachen das Brodeln der Gerüchteküche kräftig an, denn sie sind so herrlich vieldeutig. Da haben sie wohl die falsche Strategie gewählt.

Bild: Michael Schilling - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29916800