Nach einem spannenden Duell geht die Ausgabe von „#Schlag den Star“ zwischen #Fabian Hambüchen und #Bülent Ceylan zu Ende. Die Show begann am 15.10.2016 um 20:15 Uhr live auf ProSieben und endete nach knapp viereinhalb Stunden mit dem Sieg von dem Olympiasieger Fabian Hambüchen.

In dem Format „Schlag den Star“ treten immer zwei Stars in 15 verschiedenen sportlichen und intellektuellen Spielen gegeneinander an. Der Gewinner erhält 100.000 € Preisgeld. Außer den Stars Fabian Hambüchen und Bülent Ceylan aus dieser Folge waren zum Beispiel auch schon Sven Hannavald, Lukas Podolski und Andreas Wolff Teil der Show.

Bülent hatte Angst

Vor der Show berichtete Bülent Ceylan, welcher einer der berühmtesten deutschen Komiker ist, dass er Angst vor Fabian Hambüchen habe.

Werbung
Werbung

Fabian Hambüchen, Olympiasieger am Reck von 2016 in Rio, wäre ihm an Kraft überlegen und er müsse „wohl nochmal trainieren gehen“. Als einziger Vorteil von Bülent Ceylan wurde vor der Show die Größe Fabians genannt – denn dieser ist nur etwa 1,63 Meter groß.

Spannend bis zum Schluss

Das Duell der beiden bleibt die komplette Show auf Augenhöhe. Nach 10 Spielen haben beide jeweils 5 gewonnen. Einige Spiele bleiben aus dieser Show besonders in Erinnerung:

Das erste Spiel hatte den Namen „Auto ziehen“. Beide Teilnehmer mussten mit einem Seil ein Auto mit platten Reifen zu sich heranziehen. Fabian Hambüchen ging hier als klarer Favorit in das Spiel, konnte sich in der ersten Runde jedoch nur knapp gegen seinen Konkurrenten durchsetzen.

Beim dritten Spiel „Zahlen fangen“ mussten blaue, kleine Bälle mit Zahlen von 1 – 15 zwischen vielen bunten Bällen im Wind gefangen und in der richtigen Reihenfolge geordnet werden.

Werbung

Beiden fiel der Start schwer und am Ende gewann schließlich Bülent Ceylan mit etwas als einer Sekunde Vorsprung vor Fabian Hambüchen, obwohl beide erst kurz vor Ablauf der Zeit fertig waren.

Das sechste Spiel „Wasser-Basketball“ gewann Fabian Hambüchen, da den Komiker Bülent Ceylan schnell die Kraft verließ und er seine volle Konzentration brauchte, um sich überhaupt den Rest der Zeit über Wasser halten zu können.

Beim zwölften Spiel „Durchsägen“ gewann Fabian Hambüchen souverän mit der besseren Technik und Kraftausdauer. Bülent Ceylan beschwerte sich in der Zeit nur über die Sägen, da er zwei von Ihnen in dieser Zeit kaputt machte.

Dann folgte das Matchball-Spiel von Fabian Hambüchen. Das Spiel hieß „Kugelbrett“, wo beide Kandidaten kleine Kugeln auf ein größeres Kugelgebilde legen mussten. Hier ging es vor allem um Konzentration und eine ruhige Hand. Und nach einem kleinen Fehler von Bülent Ceylan war die Show schließlich auch schon beendet.

Fairer Wettkampf

Trotzdem gab es von Bülent Ceylan auch ein herzliches Umarmen für den Gewinner Fabian Hambüchen, der somit nun das Preisgeld von 100.000 Euro mit nach Hause nehmen darf.

Werbung

Musikalisch begleitet wurde die Show von Henning Wehland, Sarah Connor, Tim Bendzko und Clueso. Der Moderator Elton und der Kommentator Frank Buschmann rundeten die Show mit auflockernden Aussagen ab.