Für den unwissenden Passanten mag es ziemlich unheimlich erscheinen, oder zumindest wie ein vorgezogener Halloween-Gag wirken. Ohne Zusammenhang oder weitere Erläuterungen prangen metergroße, so genannte „Death Bats“ an Häuserfassaden auf öffentlichen Plätzen. Eine „#Death Bat“ (zu deutsch etwa: 'Tod-Fledermaus') ist das Abbild eines menschlichen Totenkopfs, welcher an Seiten noch zusätzlich Fledermausflügel besitzt. Das Besondere hierbei: Dieses Phänomen findet weltweit statt, die „Death Bats“ wurden bereits unter anderem sowohl in London, Berlin, Camden, Paris und Toronto ausgemacht. Doch deshalb gibt es keinen Grund, jetzt panisch an einen plötzlichen Weltuntergang zu glauben: Bei der „Death Bat“ handelt es sich um das Logo der US-amerikanischen Metalband #Avenged Sevenfold und der Spuk ist nichts weiter als eine PR-Aktion.

Werbung
Werbung

AVENGED SEVENFOLD: Eine Band der Superlative

8 Millionen verkaufte Tonträger weltweit. Mehrfache Gold-Auszeichnungen für ihre Alben. Regelmäßige Top-Chartplatzierungen in verschiedenen Ländern wie Irland, Finnland, Großbritannien und den USA. Dazu ausverkaufte Tourneen und Headliner auf Festivals wie das Download-Festival im Jahr 2014 oder Aftershock-Festival, welches in der kommenden Woche am 21.-22. Oktober 2016 stattfinden wird. Und die Auszeichnung „Neue Heavy Metal Götter“ vom führenden Rockmagazin „Rolling Stone“. Dass es sich bei AVENGED SEVENFOLD um eine Band der Superlative handelt, wird anhand vieler Indizien deutlich. Und die benannte PR-Aktion soll den nächsten großen Schritt der US-Amerikaner andeuten.

Kommt das neue Album, „Voltaic Oceans“ noch dieses Jahr?

Auf Nachfragen verschiedener Musikmagazine hält sich die Band selbst relativ bedeckt.

Werbung

Erst am 27. Oktober 2016 möchte die Band ein offizielles Statement bedecken. Lediglich der Bassist von AVENGED SEVENFOLD, Zacky Vengeance, ließ über seinen Twitter-Account verlauten: „Oktober ist ein Grund zum Feiern.“

Etwas gesprächiger war hingegen Chris Jericho, Sänger der Band Fozzy und enger Freund von AVENGED SEVENFOLD-Sänger M. Shadows. Jericho postete auf Instagramm ein Bild von einer „Death Bat“ sowie „12/09/16“ mit den Hashtags #VoltaicOceans #Dec9. Inzwischen ist der Post von Jericho gelöscht, seitdem geht jedoch die Fangemeinde von AVENGED SEVENFOLD davon aus, dass ein Album mit dem Namen „#Voltaic Oceans“ am 9. Dezember 2016 erscheinen könnte. Ein weiterer Hinweis auf ein nahendes Album ist die neue Single „The Stage“ welche man sich bereits auf YouTube ansehen kann:

 

AVENGED SEVENFOLD 2017 auf Europa-Tournee

Als vollkommen gesichert gelten allerdings die Informationen über eine anstehende Tournee in Europa. Geht man in Großbritannien zusammen mit IN FLAMES und DISTURBED gemeinsam auf die Bühne, stehen in Deutschland Gigs teilweise mit DISTURBED und CHEVELLE an.

Werbung

Folgende Konzerttermine sich bisher bestätigt: 12.02.2017: Frankfurt, Festhalle, 13.02.2017: Hamburg, Sporthalle, 15.02.2017: Berlin, Arena Treptow, 16.02.2017: Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle, 20.02.2017: Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyerhalle, 25.02.2017: München, Zenith

 

#musik