Zuerst der Schock, dann die Gangsterjagd. Wenige Tage, nachdem der amerikanische Reality Star Kim Kardashian, 35, in einem Pariser Luxus- Hotelzimmer überfallen und ausgeraubt wurde,  laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Fünf als Polizisten verkleidete Männer hatten ihr Schmuck für zwischen 5,9 und 10 Millionen Dollar gestohlen.

Was wissen die Ermittler bisher? 

Zwar hat die Nobel-Villa keine Überwachungskameras, dafür aber das Nebengebäude. So haben die Ermittler schon ein klares Bild der Diebe in Polizeiuniform. Klar ist, dass ein Insider den Kriminellen Informationen gegeben haben muss (Wann ist sie weitgehend allein?).

Werbung
Werbung

Ihr deutscher Bodyguard Pascal Deviier, 43, der anfangs ins Visier der Fahnder geraten war - er hat hohe Schulden - wurde von Kardashian entlastet ("vollstes Vertrauen"). 

Eng wird es langsam für den Hausmeister, der den Gangstern das Zimmer aufschloss und dann - wie Kardashian - gefesselt wurde. "Trotz vorgehaltener Waffe war er ruhig, als ob nichts wäre", sagte der amerikanische Star aus. Und die Polizeibeamten waren außer sich: Dass ein Hausmeister so einfach Zugang zu einem Appartement eines internationalen Stars hat, hätten sie noch nicht gesehen. Der Hausmeister scheint sich auch in seiner Schilderung zu widersprechen.

Anfangs waren hundert Ermittler gleichzeitig mit der Causa Kardashian befasst. Selbst Staatspräsident Francois Hollande kommentierte den Raub: Für ihren nächsten Frankreich-Aufenthalt sicherte er dem drallen Reality-Star zusätzliches Security-Personal zu.

Werbung

Denn seit den letzten Attentaten verliert #Paris Touristen und ein Angriff mitten in der Stadt auf einen Star wie Kim K. verbessert den Eindruck von Sicherheit nicht gerade. 

Unerwartete Hilfe bei der Verbrecherjagd kommt von der  Internet-Pornoplattform  Pornhub. Sie setzt 50.000 Dollar für Hinweise auf die Täter aus. Kardashian gehöre zu ihrer Familie, schreiben die Pornokraten (nicht ohne Augenzwinkern). 

Doch noch kann sich der Hausmeister frei bewegen. Die Ermittler hoffen, von ihm auf die Spur der Juwelen-Diebe gebracht zu werden.  #Kim Kardashian