„Gangnam style“ des südkoreanischen Rappers Psy war bis jetzt nicht zu toppen. Das kann sich aber nun ändern. Denn seit einigen Tagen explodiert die Zahl der YouTube-Aufrufe für einen Song förmlich, mit dem lakonischen Namen "papp" Das Kürzel steht für den Inhalt einer neuen musikalischen Kreation, die von Stiften, Ananasfrüchten und Äpfeln handelt – auf Englisch „pen-pineapple-apple-pen“. Wie bitte? Ganz genau! Simpel gestrickt, irgendwie doof und unvergesslich eben. Allein die quietschige Gameboy-Musik beschert den Zuhörern einen Ohrwurm, den sie tagelang nicht mehr herausschütteln können.

Ebenfalls ausgefallen ist das nicht einmal eine Minute lange Video zum neuesten Viralhit: Ein Mann in einem tigergemustertem Pyjama vor einem weißen Hintergrund erzählt von Früchten und Schreibwaren – und davon, was man alles daraus machen kann, wenn man diese miteinander vermengt.

Werbung
Werbung

Dazu fuchtelt der komische Kauz eingehend mit den Händen und führt eintönige Seitenschritte aus. Das war's. Keine blockbustertaugliche Produktion, keine teuren Tanzeinlagen, keine halbnackten Models. Sogar der Mädchenschwarm und Popstar Justin Bieber hat dem Meisterwerk auf seinem Twitter-Account gehuldigt und es als sein Lieblingsvideo im Internet bezeichnet.

Für eifrige und musikalisch talentierte Künstler mit Ambitionen, die jahrelang auf einen mäßigen Erfolg hinausarbeiten, muss der phänomenale Erfolg des 43-jährigen japanischen Komikers und DJs Kazuhiko Kosaka alias #Piko-Taro frustrierend sein. Denn sein Lifehack-Song hat innerhalb weniger Tage über 70 Millionen YouTube-Aufrufe weltweit gesammelt. Und es sieht nicht so aus, als würde der Hype bald um den abklingen. Faszinierend ist auch der Nachahmereffekt: Parodien auf „#ppap“ gibt es im Internet bereits zuhauf.

Werbung

Die im Netz kursierenden Gerüchte, wonach es sich bei dem Song angeblich selbst um eine Parodie auf den „Apple Pencil“ des kalifornischen Computergiganten handele, haben sich bislang nicht bestätigt. In diesem Sinne: pen-pineapple-apple-pen.

 

  #penpineapple