Die Winterpause am Kassel Airport war ideal für geheime Aufnahmen zur 12. Staffel von „Germany`s next Topmodel“. #Heidi Klum war den ganzen Samstag nicht zu sehen. Doch eines kann man sicher sagen: Die neuen Folgen werden wieder spannend werden.

Spektakuläre Auftritte Fehlanzeige

Die meisten Fans, die lange auf dem Gelände vor dem Flughafenbistro ausharrten, um Heidi Klum und die Kandidatinnen näher in Augenschein nehmen zu können, wurden enttäuscht. Die Security war eifrig und erfolgreich darin, alle Mädels abzuschirmen. So bekam man sie nur im Vorbeiflug kurz zu Gesicht. Statt Heidi sah man Mitarbeiter der Produktionsfirma, die Technikequipment herumtrugen.

Werbung
Werbung

Dennoch soll sie auf dem Gelände gewesen sein, ihre Eltern ebenfalls. Auch Modemacher Michael Michalsky und Juror Thomas Hayo waren nur während kurzer Raucherpausen auf dem Flughafenvorplatz zu sichten. Aus Enttäuschung trollten sich die meisten Fans schnell wieder heim.

Ausharren lohnte sich nicht

Unter den Zuschauern waren auch Mädchen, die es immerhin bis zum Vorentscheid geschafft hatten, zu Beispiel Jana aus Kassel, die von HNA.de, einem Portal der Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), interviewt wurden. In Frankfurt sei sie schließlich rausgeflogen, erklärte die 20-Jährige auf HNA.de-Nachfrage. Entsprechend groß war ihre Spannung, einige der vermeintlichen Mitstreiterinnen hier sehen zu können. Warum sie rausgeflogen sei? Sie vermutet, dass sie das „Magerideal“ nicht erreicht habe, außerdem könne sie nicht auf solch hohen Schuhen laufen.

Werbung

Tut doch gut, mal eine ehrliche Meinung zu dem ganzen Spektakel zu hören. So ehrlich, wie sich kürzlich auch Paddy Kelly zu einer Reunion der Kelly Family geäußert hat. Warum er nicht viel davon hält, lesen Sie hier.

Keine Autogramme der GNTM-Kandidatinnen

Um erfolgreich zu sein, braucht man Durchhaltevermögen, das beringen wir schon unseren Kindergartenkindern bei. Die Kelly Family hat es zweifellos. Das von manchen Fans am Kasseler Flughafen wurde dann tatsächlich belohnt, zumindest, wenn man niedrige Ansprüche hat. Jennifer durfte ein Erinnerungsfoto mit Michael Michalsky heimnehmen, denn sie hatte den Mut, den Designer umgehend anzusprechen und um ein Foto zu bitten. Der gab sich volksnah und zögerte nicht lange. Einige #Models ließen sich als Gruppe im Abendkleid ablichten und traten in die Halle, doch das war`s auch schon mit dem Glamour-Faktor.

Sicher wird es bis zum im Februar 2017 wieder Abertausende dürre Mädchen geben, die dem gesundheitsschädlichen Nullgewicht nacheifern. Die Jury ist die gleiche wie bei Staffel 11, die Mädchen sind andere. Trotzdem wird ihr Traum vom Supermodelldasein niemals erfüllt werden. Wie heißt es so schön in Hollywood: „Wir verkaufe Träume!“ Heidi Klum und die mit ihr verbunden TV-Maschinerie tun nichts anderes.

Bild: Stefanie Giesinger u. Heidi Klum – in #GNTM Staffel 11. instagram/heidiklum