Ist es richtig, dass Video hier auch noch einmal zu zeigen? Ja. Denn das Video könnte die Frage klären, was sich wirklich zwischen den Lombardis zugetragen hat. Wir erinnern uns: Ein Streit zwischen dem DSDS Paar #Sarah Engels (Künstlername, sie heißt auch Lombardi) und #Pietro Lombardi wurde auf YouTube hochgeladen. Wie kommt das Material überhaupt dort hin?

Hat Sarah gefilmt?

In Foren verdächtigen einige User gar Sarah, dass sie den Streit heimlich filmte, um sich dann öffentlich als das "Opfer" darstellen zu können. Immerhin sei sie es gewesen, die fremd gegangen sei. Aber wir sollten sehr vorsichtig mit solchen Verdächtigungen sein.

Werbung
Werbung

Schauen wir uns den Clip einmal näher an (am Artikelende auch zum abrufen): Es beginnt mit "Ich schwöre bei Gott, ich fi*** dich richtig! Ich schwöre bei meinem Kindes, auf seinen Tod." Zunächst zeigt das Video also Pietro durchaus aggressiv, zumindest setzt der Film genau ab diesem Satz ein.

Pietro behauptete, Sarah habe ihn provoziert

Pietro stritt mit Sarah darüber, ob es denn wirklich nötig gewesen sei, die Polizei zu rufen. Pietro behauptete, dass Sarah ihn provoziert und von der Tür weggeschubst hätte. Sarah erwiderte, dass er sie sogar vor dem gemeinsamen Sohn geschubst hätte und das es richtig war die Polizei zu rufen. Dann ging Pietro auf Sarah zu, hier bekam man wirklich etwas Angst, ob der 24-Jährige nicht gleich die Kontrolle verlieren könnte. Er beschimpfte Sarah mit den Worten "Du bist eine Schlampe!" Es sind hässliche Szenen.

Werbung

Zeitung bekam Whatsapp Nachricht von Pietro

Die BILD berichtete, es soll sogar noch zwei weitere Aufnahmen geben. Laut dem Blatt hätten diese einen noch brisanteren Inhalt. Hier habe Sarah Pietro angeblich vorgeworfen, sie in den gemeinsamen Ehejahren geschlagen zu haben. Wie die Zeitung weiter ausführte, habe der Sänger auf eine Anfrage von BILD per Whatsapp-Nachricht das hier vorliegende Video mit folgendem Satz kommentiert: "Ich habe nichts Schlimmes gesagt."

Das Video in voller Länge vom Streit zwischen Sarah und Pietro Lombardi:

#DSDS