Gitte Haenning, geboren am 29. Juni 1946 in Aarhus, stand im Kindesalter das erste Mal im Alter von 8 Jahren auf der Bühne. Damals sang die Dänin mit ihrem Vater das Lied "Ich heirate Pappi" und begeisterte so das skandinavische Volk. Nur 4 Jahre später galt die heute 70 jährige als der berühmteste #Kinderstar Skandinaviens. Zu dieser Zeit hatte Haenning schon eine Karriere hinter sich, die manche Erwachsene sich nur wünschen können. Sie spielte in Musicals, hatte Auftritte in Film und Fernsehen und schon bereits 16 Platten veröffentlicht.

In den frühen 60er Jahren begann der Erfolg noch mehr zu steigen

Ihren ersten Nummer 1 Hit in den dänischen Charts erreichte sie 1963, also mit gerade einmal 17 Jahren.

Werbung
Werbung

Im gleichen Jahr griff der Erfolg auch auf die schwedischen Charts über, wo die Sängerin mit "kom ned pa jorden igen" auch auf Platz 1 stand. Als ob das für eine 17jährige nicht reichte, fing sie damals schon an, ihre Lieder auch auf Deutsch zu singen und gelangte somit ebenfalls auf Platz 1 der Charts in Deutschland (Ich will ´nen Cowboy als Mann).

Die Sängerin war nicht zu stoppen

Im gleichen Jahr nahm die Künstlerin am dänischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und belegte dort mit gerade 17 Jahren den 4. Platz. Sie hatte also mit noch nicht einmal 20 Jahren schon internationalen Erfolg zu verzeichnen und stand da noch am Anfang der Karriere.

Das beliebteste Duo in Deutschland

Gitte Haenning und Rex Gildo bildeten in den 60er Jahren in Deutschland das beliebteste Schlagerduo und produzierten gemeinsam bis 1965 sechs Singles.Die erfolgreichsten darunter waren:

  • Jetzt dreht die Welt sich nur um dich (1964, Platz 8 der Charts)
  • Zwei auf einer Bank (ebenfalls 1964 und Platz 13 in Deutschland)

Nebenbei veröffentlichte sie noch weitere Singles in #Dänemark und Schweden und hatte in den 70er Jahren schon 15 Hits in Dänemark und 10 in Schweden zu verzeichnen.

Werbung

Die Künstlerin kann noch mehr als Schlager

Die Sängerin aus Dänemark hatte auch schon damals mehr als nur Schlager in ihrem Repertoire. So nahm sie 1968 ein ganzes Jazz-Album mit Kenny Clarke auf. Leider wurde diesem Album erst Jahre später, als es auf CD erschien die nötige Aufmerksamkeit geschenkt.