Die sozialen Netzwerke feiern den Rauswurf der Dschungelmemme "Honey". Alexander lässt sich davon nicht beirren, er wird jetzt groß durchstarten. Wir wollen mit der Nachricht des Tages im Text beginnen. Alexander Keen gibt in BILD bekannt, dass die größte Produktionsfirma Deutschlands die Honey-Show produzieren wird. Weiter sagte er, dass er damit sein Ziel nun komplett erreicht hat. Das klingt toll, aber auch ungewöhnlich. Denn normalerweise sind es die Sender, die bei der größten Produktionsfirma zunächst eine Show bestellen. Keiner der großen Sendergruppen bestätigt jedoch, eine solche Show in Auftrag gegeben zu haben.

Abrechnung mit Florian

Dass auf Facebook über Honey gelästert wird, interessiert ihn nicht.

Werbung
Werbung

Diese Leute, die das auf Facebook schreiben, kriegen eh ihr Leben nicht auf die Reihe und sitzen nur mit Chips auf der Couch. Auch zu Florian Wess, der sich als Zuschauerliebling mausert, hat Honey eine klare Meinung. Der Wess projiziere seine Probleme halt immer auf andere. Bei Gina-Lisa dreht Honey jetzt den Spieß um und behauptet, dass die 30-Jährige es nie mit ihm ernst gemeint hat. Genau, jetzt ist Gina-Lisa dran Schuld.

Honey musste wegen dem Ritual weiter rauchen

Bleibt abschließend das Problem mit der Bronchites und abgelehnten Prüfung. Hierzu stellt Honey erneut fest, dass er die Dschungelprüfung menschenunwürdig empfand. Denn die Campteilnehmer wurden wie Schlachtvieh fixiert. Honey wollte so nicht enden. Für seine Würde lehnte er die Prüfung ab. Honey jammert und macht noch mal deutlich, dass er sechs Tage starke Medikamente genommen hat.

Werbung

Honey hatte Lungenstiche und schlimmste Schmerzen. Dass er den Dschungel überlebte, grenzt an ein Wunder. Warum er dann rauchte, erklärt Honey so: Das Rauchen war das einzige Ritual am Lagerfeuer - und darauf wollte er nicht verzichten.

Foto: #RTL, Stefan Menne

Mehr Dschungelnachrichten von Susanne:

Gina-Lisa macht Honey für Rauswurf verantwortlich

Schock: Jens Büchner war bei der Stasi!

Dr. Bob rettet Stars vor giftiger Braunschlange

Weitere Informationen auch im Dschungelspecial auf RTL.de #Dschungelcamp #Fernsehen