Fairnesshalber muss man an dieser Stelle sagen, dass es nicht Kim war, die unbedingt das Rampenlicht suchte und über ihren Ex-Freund Alexander Keen auspacken wollte. Die Siegerin von "Germany's next Topmodel" (#GNTM) aus 2016 war lediglich freundlich und folgte einer Interviewanfrage der Kollegen von Spiegel TV in Hamburg. Das ist ein Unterschied. Der 20-Jährigen sah man in den Aufnahmen durchaus an, wie betrübt sie über das Verhalten ihres Ex-Freundes immer noch ist.

Alex nutzte sie aus

Dem Magazin sagte Kim, dass es ihr heute nicht nur ein Rätsel sei, wie sie mit Alexander Keen ein Paar sein konnte. "Es ist total komisch für mich, dass Alex jetzt ins #Dschungelcamp geht, weil dort eigentlich Leute sind, die man vorher schon mal gekannt hat." Kim weiter: "Alex hatte bisher nix in der Öffentlichkeit gemacht, außer das er bei GNTM Scheiße zu mir gewesen ist." Tatsächlich war Honey damals als "Boyfriend" zu Besuch in der GNTM-Modelvilla.

Werbung
Werbung

Eigentlich sollten die Freunde der Mädels, Zeit mit ihrer Liebsten verbringen. Alexander nutzte das eher für sich aus, was sogar Heidi Klum ziemlich auf den Wecker ging.

Honey hat den "Charme einer Schrankwand"

"Ich war überrascht, dass so etwas mittlerweile schon reicht, um in das Dschungelcamp zu kommen", kritisierte Hnizdo weiter in Spiegel TV. Es sei "legendär rücksichtslos" gewesen wie Alexander Keen auf die Frisur seiner Freundin in der Show von ProSieben reagierte (Kim wurden die langen Haare abgeschnitten, Anm. d. Autorin). Im Interview wurde Honeys Reaktion mit dem "Charme einer Schrankwand" gleichgesetzt. Für Kim ist Honey inzwischen jemand, der berühmt wurde, weil er der eigenen Freundin die Show gestohlen hat.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kommt heute, 16. Januar 2017, wieder ab 22:15 Uhr live bei #RTL. Im Abruf rund um die Uhr auf der RTL App "TV Now" (Achtung: Laut RTL Pressestelle ist der Abruf der aktuellen Show immer erst zwei Stunden nach Ausstrahlung möglich).

Werbung

Fotos: Spiegel TV Hamburg, RTL / Ruprecht Stempell

Mehr Dschungelgeschichten von Susanne:

Sonja Zietlows Geständnis über ihre Botox Behandlungen

Kader Loth von Dr. Bob wegen Schmerzen gesperrt

RTL2 wiederholt Kultfolge von "Frauentausch" mit Kader