Der Rauswurf von #Kader Loth war für viele TV-Zuschauer unfassbar. Auch die 44-Jährige selbst zeigte sich in einem Interview mit der BILD sehr enttäuscht. Sie gab zu, sich ebenso im Finale gesehen zu haben; vielleicht sogar als Siegerin mit der Krone. Kader habe sich nach eigenen Angaben wirklich ins Zeug gelegt und alles gegeben. Dass Kader zum Schluss geschwächelt habe, lag vor allem daran, dass sie zuletzt 10 Stunden nichts gegessen habe.

Hanka spielt eine Rolle...

Dann packte Kader gegenüber der Zeitung volle Breitseite gegen Hanka aus. Sie sei die schlimmste Schlange im Camp. Kader glaube überhaupt nicht daran, dass Hanka krank sei und den Zuschauern nur etwas vorspiele.

Werbung
Werbung

Laut Frau Loth, die Hanka die letzten Tagen intensiv analysiert habe, sei die Angststörung nur eine Strategie von Hanka, um sich von den anderen abzuheben. Warum das Kader denkt, begründete sie weiter. Wenn man eine solche Krankheit hat, gehe man nicht zur Dschungelshow. Und Loth verwundere eines ganz besonders: Hanka hat sie beim Rauswurf umarmt und geküsst; sich innerlich über den Rauswurf gefreut. Da habe sie wohl vergessen, die Rolle einer Kranken weiterzuspielen. Kader sehe in Hanka eine Schauspielerin, die einen Oscar verdient habe, nicht aber die Krone.

... und Marc hat eine Profil-Neurose

Auch andere Campbewohner bekommen in BILD ihr Fett weg. Marc sei ebenso ein Narzist, der extra 24 Stunden wach geblieben sei, um zu zeigen wie präsent er sei. Der habe doch eine Profil-Neurose. Und Florian Wess ist erst zum Ende hin aus sich herausgekommen.

Werbung

Sonst habe Kader Florian gar nicht wahrgenommen oder bemerkt, dass er überhaupt im Camp ist. Dennoch nehme Kader auch etwas Positives vom #Dschungelcamp mit. Sie habe dort ihre Angst vor Schlangen überwunden und gemerkt, dass sie viel stärker ist, als sie bisher von sich selbst gedacht habe.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - Das Halbfinale kommt heute um 22:15 Uhr bei #RTL.

Foto: RTL / Stefan Menne

RTL gewährt uns die Veröffentlichung des Artikelbildes vor Ausstrahlung der Sendung nur mit dem Verweis auf das Dschungel-Special auf RTL.de.

Weitere Artikel von Susanne:

Alexander "Honey" Keen bekommt angeblich TV-Show

Schock bei Sky: PayTV Sender droht Verlust von Kanälen