Markus Küttner? Noch nie gehört? Sollte man kennen. Denn er ist der Leiter bei #RTL für Formate wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Ihm verdanken wir jeden Abend die Unterhaltung, die Dschungelprüfungen und den Spaß. Das Medienmagazin dwdl.de hat nun mit dem Chef ein Interview geführt. Darin zieht Küttner zunächst eine gute Halbzeit-Bilanz. Es seien bisher sehr unterhaltsame Shows gelungen. Produziert wird die Sendung von ITV.

Von Kader überrascht

Auf die Frage, wer den Senderchef in der ersten Woche denn überrascht habe, antwortet Markus Küttner diplomatisch. Er habe sich von Jens und Honey etwas mehr erwartet.

Werbung
Werbung

Die zwei sind doch recht passiv. Schön umschrieben, dass sie die Langweiler im Camp sind. Allerdings sollte man Jens noch einmal für seinen grandiosen Einsatz gestern in der Dschungelprüfung danken. Dem Magazin sagt Küttner auch, wer ihn begeistert. "Hanka und Kader haben mich positiv überrascht."

Noch keine Bestätigung für Dschungelcamp 2018

Zu Spekulationen, dass das RTL #Dschungelcamp nicht mehr in Australien produziert wird, stellte Küttner klar, dass man noch mindestens drei weitere Jahre auf dem Gelände drehen kann. Ob es eine weitere Staffel gibt, wird immer von Jahr zu Jahr entschieden. Bei RTL stellt man sich schon die Frage, wie lange man die Show noch machen soll, aber das überwältigende Interesse der Zuschauer spreche dafür. Leider ist das noch keine verbindliche Bestätigung für einen Dschungel 2018.

Werbung

Produktion sieht neben Hanka auch Gina-Lisa vorn

Abschließend wurde der Senderchef gefragt, wer denn Dschungelkönig oder Dschungelkönigin werden soll. Die Antwort: "Hanka! Noch Fragen?" Als letzte Frage wollte das Magazin noch wissen, wie man sich im Team denn festgelegt habe. Auch dort führe Hanka - und immerhin liegt da noch Gina-Lisa vorn.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kommt heute wieder um 22:15 Uhr live bei RTL. Rund um die Uhr ist die Show abrufbar bei der RTL App "TV Now".

Fotos: RTL

Mehr Dschungelnachrichten von Susanne:

Interview mit Sarah Joelle: Sie macht jetzt Musikkarriere

RTL hat ein Problem: Immer weniger Sendematerial! #Fernsehen