Es ist aber auch unfassbar: Das Model Alexander Keen ist der Ex-Freund einer "Germany's next Topmodel" Kandidatin. Sein Spitzname "Honey" ist einem Millionenpublikum bekannt geworden, als er sich in der Modelshow von ProSieben selbst darstellte. Das fand auch Heidi Klum extrem anstrengend. Doch sowas reicht schon, um als Z-Promi durchzugehen - und für die Teilnahme bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Dass die #RTL Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich den Schönling durch den Kakao ziehen, gilt als sicher. Doch schon vor der Show hängt sich Honey ziemlich weit aus dem Fenster. Das könnte ein Problem für RTL werden, aber ein Riesenvorteil für uns Zuschauer.

Werbung
Werbung

Honey updatet (zu)viel

Denn wenn Honey über die sozialen Netzwerke munter alles ausplaudert, zum Beispiel wie Dr. Bob so ist und wo sich alle im Team so rumtreiben, dann schlägt sich RTL in Köln Deutz die Hände über den Kopf. Fotos vom Team oder während der ersten Dreharbeiten sind eigentlich tabu. Keen präsentiert außerdem Videos, wie er mit seiner Begleitung schön baden geht. Eigentlich Bilder für die Auftaktshow. Aber immerhin zeigt das den Zuschauern: Alexander geht's noch viel zu gut. Der schöne Mann will PR um jeden Preis und Selfies mit echten Promis (wie mit unserem Dr. Bob). Während Sarah Joelle einfach nur harmlos ankündigte, dass sie gut in Australien gelandet ist, kommt von Honey alles was er für sich vermarkten kann. Selbst jeder Bild Zeitungsartikel, wo sein Name vorkommt, verlinkt er.

Werbung

Hat er in Australien nix zu tun?

Und täglich grüßt die Dschungelprüfung

Die Zuschauer könnten durch die übertriebene Selbstdarstellung im Vorfeld bereits ihr "Dschungelopfer" gefunden haben, das sie täglich in der ersten Woche zur Dschungelprüfung schicken. Ob Herr Keen noch so schön mit Dr. Bob posiert, wenn er Kakerlaken essen muss? Wird er das Baden genießen, wenn es in einen See voller Schlangen gehen muss? Mit Sicherheit nicht. Also, liebe Zuschauer, ihr wisst was zu tun ist. Anrufen für Honey! Unterdessen kritisiert der Fernsehkritiker Hans Hoff im Medienmagazin dwdl.de, dass bisher keine richtige Dschungelstimmung aufkommen tut. Dann sollte Herr Hoff mal bei Honey vorbei schauen. Mehr Dschungel und Selbstdarstellung geht gar nicht. Das wird ein Riesenspaß ab kommenden Freitag!

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" startet ab 13. Januar 2017, um 21.15 Uhr bei RTL. #Facebook #Dschungelcamp