Naddels jüngstes Engagement als Mitwirkende einer Kochsendung war nicht so erfolgreich, wie erhofft. Die TV-Show wird nicht fortgesetzt.

Ihr Moderationsjob bei sonnenklar.tv ist Schnee von gestern, auch wenn die Fakten von Geschäftsführer Andreas Lambeck sehr diplomatisch umschrieben wurden. Der erklärte lediglich: "Die erste Sendung war ein Erfolg und wir würden uns freuen, wenn Nadja abd el Farrag für weitere Folgen zur Verfügung stehen würde. Im Moment steht kein weiterer Termin für eine #Kochshow mit ihr an.“ Komisch nur, dass die Kochsendung "Küche & Co - Die Reiseshow" weiterhin in München produziert und täglich auf sonnenklar.tv ausgestrahlt wird.

Werbung
Werbung

Nur #Naddel ist nicht mit von der Partie. Das sieht doch verdächtig nach Rauswurf aus. Manche Verbindungen stehen einfach unter keinem guten Stern, wie uns auch die Wirtschaft täglich zeigt. Solche Probleme kennt Starkoch Jamie Olivier nicht, der muss sich stattdessen mit Brexit-Folgen herumschlagen.

Bei Naddel von Karriere sprechen ist sehr optimistisch

Nadja abd el Farrag bräuchte das regelmäßige Einkommen dringender denn je. Was sie auch auf die Beine stellt, nichts gelingt ihr richtig. Einem Bericht der Münchner Abendzeitung zufolge kann sie sich nicht einmal eine Wohnung mieten, sondern lebt in einem Hotel, das einem Bekannten gehört. Hier wird sie mehr geduldet als herzlich aufgenommen.

Mit dem ihr eigenen Zweckoptimismus versucht Naddel die Misere klein zu reden.

Werbung

Angeblich habe sie Angebote auf Mallorca und von Drag Queen Olivia Jones, die sie auf den Kiez holen wolle, doch das sei nichts mehr für sie. Klar, mit zunehmendem Alter muss Frau früher in die Heia, dafür hat jeder Verständnis. Doch warum hat sie sich nicht schon vor Jahren nach einem vernünftigen Job umgesehen?

Naddel - kritischer Gesundheitszustand?

Jetzt wirkt sie fast wie ein Schatten ihrer selbst, ist dünn und ausgemergelt. Die Magersuchtgerüchte reißen nicht ab, ganze 10 Kilo soll sie in wenigen Monaten verloren haben. Ob Naddel noch einmal die Kurve kriegt? Es wäre ihr zu wünschen, genauso wie ein bisschen mehr gesunder Menschenverstand. Bisher haben ihr die dramatischen Fehleinschätzungen bei Job und Beziehungen nur Unglück gebracht. Manch einer wird sagen, sie hat es nicht anders verdient, doch ihr gesundheitlicher Zustand weckt Mitleid. Zu hart sollte man auch nicht sein.

Auch interessant: #Dieter Bohlen