Spielerfrauen haben es schon oft in die beliebte Tanzshow "#Let's Dance" geschafft. Am vergangenen Freitagabend ging es wieder los: Die neue, diesjährige 10. Staffel von "Let's Dance" begann und gestaltete das Abendprogramm von RTL. Der Clou in diesem Jahr: Die - dem Zuschauer noch nicht bekannte - Kennenlernshow, die RTL aufgrund der 10. Jubiläumsstaffel eingeführt hat. Unter den Promifrauen mit dabei: Mario-Götze-Freundin #Ann-Kathrin Brömmel!

Bekanntheit durch Mario Götze und Modeln

Ann-Kathrin Brömmel kennt man vor allem durch ihre Rolle als "Spielerfrau" beziehungsweise als Freundin von BVB-Star und Fußball-Nationalspieler Mario Götze, der zur Zeit wegen Stoffwechselstörungen pausiert.

Werbung
Werbung

Wie viele der sogenannten "Spielerfrauen" ruht sie sich jedoch nicht auf diesen Titel aus. Ann-Kathrin arbeitet hauptberuflich als Foto-Model und hat sich zeitweise auch als Sängerin ausprobiert, jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Ihr Bekanntheitsgrad ist einerseits durch ihre Liebschaft mit Mario #Götze als auch andererseits vor allem durch die sozialen Netzwerke Facebook, Snapchat und Instagram rasant gestiegen. Auf letzterem veröffentlicht die 27-Jährige, die vorrangig als Bikini-Model arbeitet, häufig leichtbekleidete Bilder von sich und gibt regelmäßig Einblicke in ihr Model- und Luxusleben.

Warum Let's Dance?

Aber was sucht und erhofft sich Ann-Kathrin von Let's Dance? T-Online hat ein Interview mit der Kandidatin geführt und gibt auf diese Frage ihre jeweiligen Antworten bekannt. "Ich finde "Let’s Dance" super.

Werbung

Ich schaue das total gerne. Ich habe auf jeden Fall ein Taktgefühl, aber ich habe noch nie mit jemandem zusammen getanzt. Ich bin gespannt, ob ich das hinbekomme", meint demzufolge die 27-Jährige.

Außerdem wolle sie aus ihrer Komfortzone heraus und mal "etwas komplett Neues erlernen". Dabei möchte sie sich selbst ganz neu kennenlernen und austesten, wo ihre eigenen körperlichen Grenzen liegen. In Bezug auf das Tanzen selbst, meint Ann-Kathrin, dass sie "schon immer lateinamerikanische Tänze erlernen" wollte und - an anderer Stelle - vor allem hierbei Tänze wie "Rumba und Samba" favorisiere. Nun sei die perfekte Gelegenheit dafür gekommen, so Brömmel. Außerdem besitze sie schon ein kleinen Vorteil gegenüber den anderen Promi-Teilnehmern (Näheres dazu im Video):

Nichtsdestotrotz sollte allerdings auch in Option in Betracht gezogen werden, dass das 27-Jährige Model vermutlich auch ihre Bekanntheit durch die Teilnahme an "Let's Dance" steigern möchte. Vor allem aus beruflicher Sicht sollte dieser Bewegungsgrund vor allem lukrativ sein.

Werbung

Mehr Bekanntheit - mehr Interesse - mehr Aufträge lautet hier wohl die Devise bezüglich ihres Modelberufs. Wenn man sich da an die letzte Staffel mit Sarah Lombardi zurückerinnert, die wegen ihrer Teilnahme damals sogar auf Facebook die Followeranzahl ihres Ehemanns und DSDS-Gewinners von 2011 Pietro Lombardi überragen konnte und schlussendlich sogar die Millionenmarke knacken konnte, kann man mutmaßen, was dem hübschen Model durch ihre Teilnahme so vorschwebt.

Nur Aussehen im Kopf?!

Gleich in der ersten Kennenlernshow von "Let's Dance" bekam der Zuschauer einen Eindruck davon, dass vor allem letzteres an genannten Gründen für die Teilnahme von Ann-Kathrin zutreffen könnte: Das Model versuchte permanent so schön, anmutig und elegant wie möglich auszusehen. Der Knackpunkt bildete da vor allem Brömmels Mimik, Gestik und... ihre Haare! Vor allem diese versuchte sie, gekonnt in Szene zu setzen, zum besonderen Missfallen von Joachim Llambi. Während die anderen Juroren schwiegen, sprach er diesen Sachverhalt an, den man die ganze Show über bei genauerer Beobachtung von Ann-Kathrin beobachten konnte:

"Weißt du, die Haare sind vollkommen egal. Die tanzen nämlich nicht, weil du tanzt!", sagte Llambi beim Feedback zum Gruppentanz der Walzer-Gruppe, zu der auch Ann-Kathrin-Brömmel gehörte. "Es kommt nicht drauf an, gut auzusehen, sogar gut zu tanzen! Darauf musst du dich konzentrieren." Brömmel grinste bei der Bemerkung nur.