Solo-Wintersport im Schweizer Nobel-Skiort

Das royale Leben hat Sonnen- und Schattenseiten. Das gilt für alle Königshäuser dieser Welt. So dürften auch die Windsors mit dem großen medialen Interesse an ihrem Privtaleben nicht immer einverstanden sein. Aktuell machen ihnen Schlagzeilen das Leben schwer, die Prinz William als ausgelassenen Partygast eines Schweizer Aprè-Ski-Clubs ins Rampenlicht zerren. Angeblich soll der 34-Jährige dort ungeniert mit einem Model geplaudert und getanzt haben. Das Pikante: Der Familienvater weilte zur Zeit der Flirt-Einlage ohne seine 35-jährige Ehefrau Herzogin Catherine im Nobel-Skiort Verbier. Catherine bzw.

Werbung
Werbung

Kate hielt sich derweil mit ihren Kindern im Kensington Palast auf und soll über Williams Verhalten "not amused" gewesen sein. Wenn das zutrifft, dürfte der Haussegen bei den jungen Royals schief hängen und ein Machtwort der Queen nicht lange auf sich warten lassen.

Prinz William mit Model auf der Tanzfläche

Laut Daily Mail handelt es sich bei der Urlaubsbekanntschaft von Prinz William um Sophie Taylor, ein australisches Model, das im Nachtclub Farinet jobbt. Ihr Freund soll sie angeblich ermuntert haben, mit Prinz William feiern zu gehen. Ein Video dient nun als Beweis für den außerehelichen Flirt des eigentlich mustergültigen Gatten von Herzogin Kate. Die Klatschpresse im britischen Königreich fragt sich bereits, ob Prinz William diese Party-Nacht zum Verhängnis werden könnte.

Werbung

Dabei warten auf William und Kate zuhause royale Pflichten, die ein solches Intermezzo in den Hintergrund treten lassen. Bereits am Samstag haben die beiden Terror-Opfer in Paris besucht. Beobachter wollen allerdings erkannt haben, dass das royale Paar in der Stadt der Liebe nicht besonders verliebt gewirkt hat. So titelte ein bekanntes deutsches Boulevard-Blatt: "Kate und William stocksteif vor dem Eifelturm- Von Romantik keine Spur!" Wenn das mal keine Anzeichen für ein bevorstehendes Gewitter sind. Schließlich hat so ein reinigendes Gewitter schon manche Beziehung gerettet. Schließlich soll die Firma Windsor ja weiter auf Erfolgskurs bleiben. Lang lebe die Queen...

jh

USA: Donald Trump verwehrt Merkel den Handschlag

Glück definiert sich nicht durch die Kleidergröße #Adel #Kate Middleton #Pippa Middleton