Für Serienfans und Liebhaber der erfolgreichen Serie "#Friends" gibt es eine gute Neuigkeit, denn nach langen Spekulationen und nach 13 Jahren Abwesenheit wird die Serie als Musical in New York am Broadway zu sehen sein. Das Stück soll letztendlich den Namen "Friends! The Musical" bekommen. Breits im Herbst soll es losgehen! Und weiter geht's mit den guten Nachrichten, die ersten Songtitel wurden auch schon veröffentlicht, laut Huffington Post. "How You Doing,Ladies?" oder "We Were On A Break?" - stellen ein Bezug zu den Themen der Serie her, natürlich auch zu den Anmachsprüchen von Joey Tribbani (Matt LeBlanc, 49).

Die Musicalfassung wird geschrieben von den beiden Autoren Bob und Tobly McSmith, die schon reichlich Erfahrungen auf diesem Gebiert gesammelt haben.

Werbung
Werbung

Tobly McSmith selbst sagt zu der Show:" Wir werden uns nicht nur lustig machen und die Show feiern, sondern auch ein paar Witze über das Leben der Schauspieler machen." Sie brachten bereits einen musikalischen Ableger der 90er-Jahre-Serie Beverly Hills, 90210 auf die Musicalbühne. Allerdings wird noch unter Verschluss gehalten, wer denn in die Fußstapfen von Jennifer Aniston (48), Courtney Cox (52), Lisa Kudrow (53), David Schwimmer (50), Matt LeBlanc (49) und Matthew Perry (47) treten wird. Aber es besteht eine Möglichkeit, dass einige Schauspieler des alten Casts in dem Musical einen Gastauftritt hinlegen könnten. Da lohnt sich doch eine Reise nach New York, um nach 13 Jahren Ross, Rachel, Monica, Chandler, Joey und Phoebe wieder zusehen. Ob das Musical auch bei uns in Deutschland zusehen ist, ist nicht klar, jedoch schauen wir uns die Serie dann einfach in Dauerschleife an.

Werbung

Friends - Basiswissen

Was ist "Friends" eigentlich? Die Kultserie wurde von 1994 bis 2004 in den USA produziert. Insgesamt gibt es 10 Staffeln und 236 Episoden. Erst im Jahre 1996 wurde die Serie erstmal in Deutschland ausgestrahlt und bereits kurz nach Start hatte die Serie einen riesigen Erfolg.

Eigentlich ist diese Serie eine Sitcom, aber sie geht weit darüber hinaus. In Bezug auf die Beziehung unter den Protagonisten, erinnert sie eher an eine Seifenoper als an eine Sitcom. Die Figuren bei "Friends" entwickelten sich im Laufe der Jahre immer weiter, besonders was die Liebesbeziehungen betrifft, wie zum Beispiel die von Ross und Rachel sowie auch von Chandler und Monica. In der Serie geht es um Liebe, Sex, Beziehungen und die Karriere, Dinge die es im normalen Leben auch gibt, aber sie wurden mit ein bisschen Humor verfeinert. #NewYork #Fernsehserien