Es war zunächst nur eine Nachricht in der Fachpresse. Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 hat mit den CBS Studios in den USA den Lizenzvertrag für "Germany's next Topmodel" verlängert. Der Rechteinhaber der Show - hier CBS - darf nämlich entscheiden, wer sein Produkt im Ausland produzieren darf. Nun also die Verlängerung. Das bedeutet: ProSieben glaubt weiter an das Format und hat noch viele Jahre vor, die Show "Germany's next Topmodel" zu zeigen. Der Osterhammer schlechthin!

Werbung

CBS spricht von einer jahrelangen Verlängerung

Für die Fans bedeutet das, sie können auch in den nächsten Jahren ihre Show auf ProSieben sehen. Wie lange genau, wird nicht verraten. Das Medienmagazin dwdl.de zitiert eine CBS-Pressemitteilung, wo von einer Verlängerung über mehrere Jahre die Rede ist. Das können drei oder auch fünf, ja sogar 10 Jahre bedeuten.

Werbung

Sicher ist aber, es werden zumindest noch einige Staffeln hierzulande laufen. Wie viel das ProSieben gekostet hat, wird ebenfalls nicht gesagt. Hier hält man sich in der Senderzentrale bedeckt. Billig dürfte der Deal nicht sein, allerdings bringt kein anderes Format so viele Werbeeinnahmen wie GNTM dem Sender ein.

Erfolgreich auch auf Maxdome und der 7TV-App

Zur Zeit läuft die zwölfte Staffel und bei dieser sind wieder steigende Einschaltquoten zu verzeichnen. Donnerstag fährt laut dem Medienmagazin ProSieben einen Marktanteil von etwa 17,2 Prozent ein. Das ist für den Sender ein grandioser Wert. Nicht zu vergessen ist auch, dass die Show auf anderen Plattformen der ProSiebenSat.1 AG hervorragend läuft. So gehört die Sendung auf der Plattform Maxdome zu den erfolgreichsten Streamingangeboten.

Werbung

Bei Maxdome muss man allerdings ein kostenpflichtiges Monatspaket haben. Dafür sehen die Kunden GNTM-Folgen in FullHD und ohne Werbeunterbrechungen. Die Bezahlkunden werden also hier deutlich bevorzugter behandelt, als bei der kostenlosen 7TV-App, wo alle 10 Minuten Werbespots eingeblendet werden.

Medienaufsicht ZAK hat kein Problem mit Heidi

Die Sendung gerät immer noch regelmäßig in die Kritik, weil sie bei jungen Mädchen angeblich Magerwahn und Depressionen verursachen könnte. Castingteilnehmer sollen nicht selten auf ihr Gewicht reduziert werden. Tatsächlich gab es in früheren Ausgaben häufig Bemerkungen wie "Du bist zu dick" oder "Du musst abnehmen". Inzwischen sind aber solche Sätze in der Show tabu. Auch die Landesmedienanstalten und die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten ZAK sehen in dem Format keine jugendgefährdende Inhalte.

"Germany's next Topmodel by #Heidi Klum", immer donnerstags, 20:15 Uhr auf ProSieben. Im Anschluss auf 7TV (mit Werbung) und bei Maxdome (im Monatspaket) als Stream im Abruf.

Foto: © ProSieben / Richard Hübner #Fernsehen #Pro 7