Anfang des Jahres lief die 4. #Sherlock-Staffel bereits in Großbritannien. Bald sind die neuen Fälle auch bei uns zu sehen. Am Pfingstwochenende geht es los.

Neue Sherlock-Folgen: Das Warten hat ein Ende

Benedikt Cumberbatch-Fans stehen in den Startlöchern, denn schon bald können sie ihren Liebling in neuen Folgen bewundern. Der Star der britischen Krimireihe hat seit Jahren eine eingeschworene Fangemeinschaft, die sich stets vergrößert. Die neuen Folgen werden garantiert ihren Teil dazu beitragen. Der Auftakt zur vierten Staffel ist am 4. Juni um 21:45 Uhr in der ARD. Schon am nächsten Tag können wir die zweite Folge der Staffel sehen, die dritte am 11. Juni, jeweils zur gleichen Uhrzeit.

Werbung
Werbung

Ob die ARD damit jedoch Quotenrenner des Privatfernsehens übertrumpfen kann, bleibt fraglich. Es wäre zu hoffen.

Was erwartet uns in der vierten Staffel?

Sherlock kehrt auf britischen Boden zurück, Dr. Watson und seine Frau Mary bereiten sich auf die Geburt ihres ersten Kindes vor. Die erste Folge trägt den Titel "Die sechs Thatchers" und Titelheld Sherlock muss seine Qualitäten als Beschützer des Freundes unter Beweis stellen. Der ist in einem äußerst komplizierten Fall verwickelt und dabei ins Visier eines geheimnisvollen Killers geraten. Mehr wird nicht verraten.

Sherlock – die Traumrolle für Cumberbatch

#Benedict Cumberbatch erklärte, glücklich darüber zu sein, wieder ins vertraute Umfeld zu kommen und die alten Kollegen erneut zusammenbringen zu können. Außerdem mache es ihm großen Spaß, die unterschiedlichen Facetten des Charakters Sherlock darstellen zu dürfen.

Werbung

Obwohl bisher nur zwölf Folgen und ein Special gedreht wurden, bleiben alle Episoden so eindringlich in Erinnerung, dass man das Gefühl hat, es gäbe viel mehr. Grund hierfür ist nicht nur die ungewöhnliche Dramaturgie und gute Kameraführung, es liegt vor allem an der enormen Ausdruckskraft von Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch. Ein gutes Drehbuch ist natürlich auch Voraussetzung.

Was sagt Sherlock zur neuen Staffel?

Er selbst ist mit dem Resultat rundum zufrieden. Obwohl das Budget niedrig und mit Hollywoodproduktionen sich nicht vergleichbar war, kaum eine filmisch hochwertige Produktion heraus. Gibt es also noch eine 5. Staffel? Watson alias Martin Freeman und Sherlock alias Cumberbatch hüllen sich in Allgemeinplätze. Man habe sehr viel Spaß an der jeweiligen Rolle, sei aber äußerst beschäftigt. Da ist sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen. #neue Folgen