Bisher unterschied sich das Programmpaket "Entertainment" bei Ticket von einem regulären Abo im Inhalt. Vertragskunden genossen bis heute immer noch mehr Inhalte. Neben Erotik (Beate Uhse TV) und Lifestyle (RTL Living, E!), war vor allem der Kultursender #Sky Arts nur Abonnenten mit Laufzeitverträgen vorbehalten. Damit ist seit heute Schluss! Wie ein Sprecher von Sky mitteilt, stehen ab sofort auch Ticket-Kunden sämtliche Inhalte von "Sky Arts", dem Kulturkanal des PayTV-Senders, zur Verfügung.

Liveübertragung aus der Elbphilharmonie

Der Sender kündigt werbewirksam eine "einzigartige Welt der #Kunst und Kultur" für seine Ticket-Kunden an.

Werbung
Werbung

Tatsächlich können sich die Produktionen des Kultursenders, der übrigens weltweite Ableger hat, sehen lassen. Neben anspruchsvollen Dokumentationen wird am kommendenden Sonntag (30. April) Sky die Welturaufführung des Musiktheaterstücks "John Malkovich: Just Call Me God" aus der Elbphilharmonie Hamburg exklusiv übertragen. Ticket-Kunden können mit der Roku-Box als auch der App via Chromecast die linearen Sender streamen. Auch der Kultursender ist mit an Bord und kann von Ticket-Kunden abgerufen werden.

Ticket-Inhalte fast immer in HD-Qualität

Zur Premiere der neuen Inhalte für Nicht-Vertragskunden meldet sich Elke Walthelm, Executive Vice President bei Sky, zu Wort und erklärt, dass mit dem Start von Sky Arts auf Sky das Angebot des Streaming-Dienstes eine neue Programmfarbe erhält. "Wir ermöglichen allen Kunst- und Kulturinteressierten einen einfachen und flexiblen Zugang zu exklusiven Dokus, Serien und Sky Arts Eigenproduktionen." Seit Monaten wertet der Sender sein Abrufdienst auf.

Werbung

Die meisten Sendungen sind ohne Aufpreis sogar in HD.

Beachtlich: Sky hat viele Facebook Fans

Auch die Preise können mit dem Wettbewerb mithalten. Für 9,99 Euro steckt im Entertainment-Ticket neben Kindersendungen, zahlreiche Serienpremieren (Sky Atlantic, Sky 1, Fox, RTL Crime, TNT Serie, TNT Comedy) und auch Eigenproduktionen. Angst vor Kannibalisierung des eigenen Vertragsgeschäfts scheint man in der Sendezentrale in Unterföhring nicht mehr zu haben. Letztlich ist die Neukundenakquise oft günstiger, da man viele potenzielle Interessenten über die sozialen Netzwerke erreicht und nicht über teure Vertriebswege und Fachhändler. Zudem werden jene Kunden gewonnen, die bestehende Streaming-Abos ergänzen wollen, aber keinen Vertrag wünschen. Sky Ticket hat allein auf Facebook über eine viertel Million "Gefällt mir"-Klicks. Das Sky Entertainment Ticket kann derzeit für nur 1 Euro von Neukunden gebucht werden. Für Bestandskunden bleibt der bisherige Preis unverändert.

Update 28. April 2017: Leser haben der Autorin auf Facebook Fragen gestellt.

Werbung

Die Sky Pressestelle hat diese gern beantwortet. Auf die Frage, wo man überhaupt in der App bei Android die Inhalte von Sky Arts findet, antwortet Sky: "Die Sky Arts Inhalte sind bei der Android-App ebenfalls unter 'Dokus' zu finden." Weiterhin wurde darauf hingewiesen, dass es gar kein Livestream des Kultursenders bei Sky Ticket gibt. Hierzu die Pressestelle: "Aktuell ist dieser noch nicht geplant, es sind aber alle (linearen) Sky Arts Inhalte auf Abruf verfügbar." Der Hinweis im Artikel zum Livestream war somit nicht korrekt. Entschuldigung. #Fernsehen