#Rowan Atkinson ist mittlerweile 62 Jahre alt und noch immer voll im Filmgeschäft. Und obwohl er den meisten Kinozuschauern in Deutschland in erster Linie für seine weltberühmte Rolle des Mr. Bean ein Begriff sein dürfte, so ist er für die Filmindustrie in der heutigen Zeit vor allem #Johnny English, der Blödel-Geheimagent, der uns bereits 2003 und 2011 zum Lachen bringen wollte. Die Parodie auf den britischen Geheimagenten #James Bond wird am 12.10.2018 in die Kinos kommen und bis dahin von Universal Pictures produziert. Noch in diesem Jahr beginnen die Dreharbeiten zu dem Sequel, welches ebenfalls Rowan Atkinson in der Hauptrolle begrüßen darf.

Werbung
Werbung

Die beiden Vorgänger der geplanten Komödie waren alles andere als unerfolgreich, was auch als Auslöser für diese Idee zu werten ist. Teil 1, Johnny English - Der Spion, der es versiebt - dessen Titelmelodie ganz nebenbei von Robbie Williams gesungen wurde - hat zusammen mit seinem direkten Nachfolger, Johnny English - Jetzt erst recht!, in Deutschland über fünf Millionen Kinotickets den Besitzer wechseln lassen.

Eine Erfolgsfrage

Welche Richtung der dritte Teil dieser Reihe nun einschlagen wird ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Fans sollten generell jedoch sowieso mit Vorsicht genießen, da es momentan als sehr wahrscheinlich gilt, dass der Erfolg und die damit verbundenen Einnahmen Auslöser für diese Filmumsetzung sind und nicht das Vorhandensein eines außergewöhnlichen Drehbuchs, dass eine solche Fortsetzung rechtfertigen würde.

Werbung

Kritiker weltweit bemängelten beim zweiten Teil bereits, dass die Ideen und die Gags, die den Protagonisten so beliebt gemacht haben, längst durchgekaut seien und sich nur noch selbst wiederholen. Der finanzielle Erfolg des zweiten Teils basiert in erster Linie auf der Vorarbeit, die der erste Teil geleistet bereits hatte. Fans der ersten Stunde wurden erneut ins Kino gelockt, gingen jedoch oftmals unbefriedigt wieder nach Hause. Was blieb war die bittere Erkenntnis, dass Johnny English bereits 2011 an Biss verloren hatte.

Ob dies im dritten Teil wieder so sein wird ist natürlich reine Spekulation, Filmreihen, die mit Johnny English beinahe identische Verläufe vorzuweisen haben, erlitten in einem solchem dritten Teil jedoch meist einen Herzstillstand und wurden für immer auf Eis gelegt. Ich würde es natürlich begrüßen, einen Star wie Rowan Atkinson wieder in einer ansprechenden Rolle bewundern zu können ... doch müssen wir uns wohl oder übel auf den ersten Trailer gedulden, bis sich eine erste Meinung am Horizont bilden darf.