Der einst insolvente Musiksender Deluxe Music feierte zuletzt Rekorde und kommt erstmals wieder auf Marktanteile über 1 Prozent bei den Zuschauern. Das ist beachtlich für einen kleinen Spartensender, der noch vor Jahren pleite war. Jukebox auf Sky und Vodafone Kabel erreicht täglich Millionen Zuschauer. #MTV mit seinen Spartensendern, die nur #Musik ohne Werbung bringen, sind über Satellit zu empfangen. Das Abo "MTV Unlimited" von Technisat geht bei Amazon weg wie warme Brötchen und enthält MTV 24, MTV Hits, MTV Dance, MTV Rock, VH1 sowie VH1 classics. Viva verzeichnet nachts mit die meisten Zuschauer. Woran liegt es, dass Musiksender wieder so stark erscheinen?

Apps wurden eingestellt

Sicherlich ist der Hype mit Musikvideos im Netz nur die halbe Wahrheit.

Werbung
Werbung

Plattformen wie tape.tv wurden einst gefeiert. Sie zeigten nur die Musikvideos, die man sehen will - wann und wie oft man will. Hieß es. Doch tape.tv aus Berlin ging insolvent. Ampya entstand aus Putpat.tv. Einst eine App mit mehreren Spartenkanälen, die von ProSiebenSat.1 voller Hoffnung gekauft wurde - im Februar 2017 stampfte man zumindest das Musikfernsehen ein. Wo waren die Zuschauer, die ihre Clips nur noch online und mobil schauen wollten? Die Werbeindustrie zog bei den zahlreichen Musikvideo-Apps nicht wirklich mit, weil die Zahlen nicht stimmten.

PayTV Sender laufen sehr gut

Es liegt daran, dass die Menschen - entgegen der Annahme - zwar zusätzlich gern und häufiger streamen, aber dem linearen #Fernsehen mehr zugetan sind. Musikfernsehen funktioniert wie Radio - es ist ein Nebenbei-Medium.

Werbung

Außerdem hat man technisch aufgerüstet. Auf dem großen Flat läuft MTV Live HD mit Konzerten in kristallklarer Full HD Qualität mit 1080p. Spartensender wie MTV Hits, MTV Dance oder VH1 ersparen einen das Suchen auf YouTube. Einige Sender kommen auch über Google Chromecast via Apps. Dass sich die Sender in vielen Fällen nur gegen Bezahlung empfangen lassen, scheint kein Hindernis zu sein. MTV Brand New oder Jukebox sind in kostenpflichtigen Paketen zu sehen, verzeichnen aber steigende Resonanz. Das liegt daran, weil die Pakete wie Sky Entertainment (Jukebox) oder Vodafone Premium Plus (Jukebox, RCK, MTV Brand New) wertiger sind als früher.

Viva sucht sogar Moderatoren

Und im FreeTV sagt Viva Fernsehen den YouTube Stars den Kampf an. Derzeit sucht der Berliner Sender, der zur MTV-Gruppe gehört, neue Moderatoren für seine Top 100 Show. Die Castings laufen bereits. Es erinnert einst an die 90er Jahre, wo Viva immer wieder neue VJs suchte. Heute kommen die Bewerber halt über YouTube und Facebook. Wer hätte das gedacht, dass das Musikfernsehen wieder so an Bedeutung gewinnt.