Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an den großen Bruder. Beim gestrigen „#Promi Big Brother“ auf #SAT1 wurde endlich mal ganz viel richtig gemacht. Keine nervige Anruf-Bettelei, keine langweiligen Kinderspiele in der Duellarena. Die Sendung war kurzweilig und hatte viele Höhepunkte. Einer dieser Höhepunkte war Willi Herrens nächtlicher Angriff auf die Schokoladen-Vorräte. Im Halbschlaf hatte Willi sich an dem riesigen Pralinenberg gelabt und sich dabei sogar sein Mikrophon in den Mund geschoben. Nächtliche Fressattacken in Trance sind übrigens eine Art der Seele mit Stress umzugehen.

Natürlich ist auch die Entscheidung von „#Big BrotherSteffen von der Beeck und Claudia Obert in den reichen Bereich zu schicken goldrichtig.

Werbung
Werbung

Die meisten Fans wollen doch sehen, wie die beiden mit Alkohol umgehen und was dann passiert. Und es ist doch einfach schön, dass Zachi Noys Leben als Lustgreis im Hugh-Hefner-Bademantel zunächst mal ein Ende gefunden hat. Die peinliche Anmache von Sarah Knappik musste wirklich bestraft werden. Übrigens noch ein Knaller: Die Beichte von Claudia, dass sie sich in ihren jungen Jahren prostituiert habe.

Warum hassen viele Sarah Knappik?

Es spricht viel dafür, dass blanker Neid die Ursache für das schäbige Verhalten der Mitbewohnerinnen im „Big Brother Haus“ ist. Gucken wir uns doch einmal an, wann die Stimmung gegen die Knappik kippte. Zunächst hatte Steffen der Kern um die Ohren gehauen, dass Sarah Knappik bekannter sei. Eine Einschätzung mit der die Kern offensichtlich gar nicht umgehen konnte.

Werbung

Immer wieder betonte sie ihren großen Bekanntheitsgrad sowohl gegenüber ihren Mitbewohnern als auch im Sprechzimmer. Und dann wird die Knappik auch noch zum zweiten Mal von den Zuschauern für die Chance auf den reichen Bereich gewählt. Während die Knappik nun ahnungslos die Annehmlichkeiten im reichen Bereich genießt, bläst die Kern im armen Bereich zum Angriff. Und ganz schnell stimmen ihre Mitbewohnerinnen mit ein. Claudia bezeichnet die Knappik sogar als „dumme Sau“.

Ausgiebige Live-Schalten

Das kann die Kern auch, wie gestern Nacht in der Internet-Late-Show bei der Live-Schaltung ins Haus zu sehen war. Nachdem also die Knappik bei ihrer Erzfeindin Kern im armen Bereich gelandet war, konnte Kerns Stimmung kaum düsterer sein. Schließlich durften alle, die noch nicht im Luxus schwelgen konnten, in den reichen Bereich, außer ihr und Evelyn Burdecki. Und dann wagte die Knappik noch eine bodenlose Unverschämtheit. Sie sagte „aber“. Ja, meine lieben Leser, Sie haben richtig gelesen „aber“.

Werbung

Dieses „böse“ Wort brachte die Kern zum Explodieren. Ob das eine Drohung sein solle, fauchte sie die Knappik an, um ihr dann ein „blöde Kuh“ um die Ohren zu hauen. Da können wir doch alle sehr gespannt sein, wie es heute Abend weiter geht.

Übrigens noch eine sehr schöne Neuerung für die „Big Brother Fans“: Die Late-Show glänzte in der Nacht mit langen Live-Schalten ins Haus. Liebes Sat1, es geht doch. Nun gib deinem Herzen einen Ruck und gönne den Fans wenigsten ein paar Stunden Livestream am Tag. Dann könnte das noch eine großartige Staffel werden.