Ehrlich jetzt und Hand auf's Herz: Wer hat noch was von Jessica Paszka gehört? Um die #Bachelorette ist es zu Zeiten von Promi Big Brother schnell wieder ruhig geworden. Von den anderen Bewerbern der #RTL-Show hört man auch nix mehr. Sind doch eh alle vergessen. Alle? Einer kann sich vor Einladungen kaum retten. Niklas Schröder! Der 28-Jährige aus Osnabrück galt in der letzten Staffel als besessen von Jessica. Und das nur, weil er ein wenig aus der Rolle fiel und als einer der wenigen - mit Ausnahme von David - Männer in dem Format war, der noch einer Frau den Hof machen konnte.

Einladung sogar für das Audi-Event

Weil der Familienmensch aus Osnabrück Jessica beim Finale die Gefühle gestand; ja sogar meinte, er würde sie vom Fleck weg heiraten, da war der Ofen bei Jessi aus.

Werbung
Werbung

Frau Paszka warf ihn raus! Niklas war am Ende und einige Zuschauer machten sich über den Mann mit der Glatze lustig. In den sozialen Netzwerken warf man Niklas Schröder Stalking an der Bachelorette vor; beschimpfte ihn gar als "Psycho". Bei vielen Menschen blieb die Art von Niklas allerdings positiv in Erinnerung. Es sind vor allem Unternehmen, die für Pressebilder bestimmte TV-Gesichter auf ihren Veranstaltungen haben möchten. Aber auch Stars, die zu einer Marke passen könnten oder Kandidaten einer Show, die ein positives Image der Marke fördern sollen. Zuletzt lud ein Herrenausstatter sowie Audi zum Renntag ein. Da traf sich das Who's Who der Branche. Und wer gehörte dazu? Der Niklas.

Oli Pocher mochte den "Glatzkopf"

Was will ein Herrenausstatter auch die Spinner aus dem Trash-TV auf seiner Party haben, die Mitmenschen als "Typ im schwulen Anzug" beleidigen (Zitat in "Die Bachelorette" verfügbar in: TVNow, Archiv MG RTL D).

Werbung

Niklas scheint offenbar gut zu dem Herrenausstatter zu passen. Man sah ihn gern auf dem Event. Und Niklas genoss am vergangenen Wochenende mit anderen Ex-Kandidaten ganz nebenbei den Plausch mit der RTL2- und HSE24-Moderatorin Jana Ina und ihrem Mann Giovanni. Auch Oliver Pocher kann nicht wirklich schlechtes über Niklas sagen und alberte mit dem "Glatzkopf" rum.

Eigener YouTube-Kanal gestartet

Mag sein, dass Niklas bald aus den Augen, aus dem Sinn ist. Auf seinem neuen YouTube Kanal "Nik Schröder TV" erreicht er immerhin noch über 5.000 Anhänger. Dort will er ein bisschen im Netz gute Laune verbreiten. Er hält sich nicht für einen Promi und ist davon auch weit entfernt. Immerhin kennen ihn aber immer noch viele als den romantischsten RTL-Kandidat, der einen Korb bekam - und scheinen ihn gerade deshalb zu mögen. #Fernsehen