Im „#Sommerhaus der #stars“ auf #RTL hat in der ersten Folge vor allem Ennesto Monte (42) völlig überrascht. Statt einem rücksichtslosen Macho lernten die Zuschauer eher einen lustigen und liebenswerten Kobold kennen. Natürlich war Ennesto bis jetzt nur durch Helena Fürst (43) einem größeren Publikum bekannt und kam an ihrer Seite nur als sexbesessener Grobian rüber. Und er hat auch ein unglaublich freches Mundwerk mit einem etwas anrüchigem Humor, damit kommt sicher nicht jeder klar. Wer aber seine Komik versteht, wird perfekt unterhalten.

Wer ist Ennesto Monte?

Ennesto ist Hesse, Bauarbeiter und hat seine Wurzeln in Serbien.

Werbung
Werbung

2015 versuchte er als sogenannter „Ballermann-Sänger“ durchzustarten. In seinem Dorf hätten früher alle zusammen gesungen und das habe sie froh gemacht, erklärte Ennesto damals in einem BILD-Interview. Diese Freude wolle er nun mit der ganzen Welt teilen. Dafür griff Ennesto wohl etwas zu tief in die Trick-Kiste. Pünktlich zum Start sein Single mit dem vielsagenden Titel „Bum Bum“, ließ er sich beim angeblichen Sex im Vorraum einer Bank hinter dem Kontoauszugs-Drucker erwischen. Der darauf folgende legendäre Polizei-Einsatz ist jetzt noch bei Youtube zu bestaunen:

Auch die Beziehung mit Helena war ein PR-Gag

Im Internet ersteigerte Ennesto ein Date mit Helena Fürst. Die beiden beschlossen zunächst als PR-Gag eine Beziehung zu spielen, sollen sich dann aber wirklich ineinander verguckt und verlobt haben.

Werbung

Es ging sofort turbulent weiter, Helene verkündete per Facebook eine Schwangerschaft, Ennesto reagierte mit der Forderung nach einem Vaterschaftstest. Ebenfalls per Facebook gab Helena später bekannt, das Kind verloren zu haben. Es folgte eine öffentliche Trennung und eine spätere Versöhnung. Zurzeit sind die beiden aber wieder getrennt.

Ennesto überzeugt im Sommerhaus

Im „Sommerhaus der Stars“ überraschte Ennesto in der ersten Folge nicht nur die Zuschauer, sondern wickelte auch die RTL-Society-Expertin Susanne Klehn um den Finger. Susanne Klehn fand, dass Ennesto und Helena gar nicht so schlecht zusammen passen und wünschte sich, dass sich die beiden versöhnen und eine Reality-Show miteinander drehen. Mit dem Wunsch steht Susanne Klehn bestimmt nicht alleine da. Als Team in großer Höhe haben sich Helena und Ennesto jedenfalls prima geschlagen.

Aber auch im Dschungelcamp könnte es ein Wiedersehen mit Ennesto geben, jedenfalls soll er in einem Interview mit "kukksi" gesagt haben, dass er dazu Lust habe und dort gut hinpassen würde, weil er dann endlich zu seinen Vorfahren zurückkehren könne.

Werbung

Der einzig korrekte Artikel

Für den letzten Blastingnews-Artikel über ihn und das Sommerhaus, hat sich Ennesto auf Facebook sogar auf seine typische und ganz besondere Art bedankt:

"An alle männlichen Journalisten, die keinen Humor haben und Potenz Probleme mit sich schleppen und zu Hause von Ehefrauen erniedrigt werden. Hier könnt ihr was lernen. Danke *Ingrid Schulz* für das große Kompliment und den einzig korrekten Artikel bis jetzt."

Allerdings, lieber Ennesto, mein Name ist nicht Ingrid sondern Sigrid. Soviel Zeit muss sein.

Helena hat übrigens angekündigt, dass die nächste Folge noch viel härter werden würde. Darauf können wir uns am Mittwoch, 9. August um 20.15 Uhr beim "Sommerhaus der Stars“ auf RTL freuen.