"Oh mein Gott, jetzt ist er pleite, jetzt macht er es für Geld", das hat Unternehmer Bastian #Yotta schon mehrfach gehört. Denn er wird bei "Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies" auf #RTL in Kürze blank ziehen. Hüllenlos wird er mit acht weiteren Promis und einigen Normalos auf einer Sonneninsel nach der großen Liebe suchen. Der Selfmade-Protz-Millionär ist in Hollywood bei allen Promis bekannt, jedenfalls nach seiner eigenen Aussage. Und weil er so gerne zeigt, was er hat, macht er jetzt auch vor seinem besten Stück nicht mehr halt.

Vor der Show macht Yotta jedenfalls am Strand vor Los Angeles noch mal auf ganz dicke Hose.

Werbung
Werbung

"Überall, wo ich dabei bin, schreibe ich Geschichte", verkündet Yotta selbstbewusst. Er werde die Insel führen und der König der Insel werden. Diese Vorstellung hat Yotta jedenfalls noch vor Beginn der Dreharbeiten. RTL wollte schon vorher von ihm wissen, ob er denn jetzt wirklich nach seiner Eva sucht oder nur scharf auf die Gage ist.

So stellt sich Yotta die Eva vor

Der Profi-Protzer verrät jedenfalls schon einmal, was er mit auf die Insel nimmt und das hört sich irgendwie unsexy an: Gesichtscreme, wegen der Sonne, Haargel, weil es keinen Föhn gibt, Kontaktlinsen, weil er sonst nichts sieht. "Sonst flirte ich mit irgendeinem Typen und merke hinterher, Sch***e, ist ja doch nicht die Eva."

Worauf es Yotta bei seiner Eva ankommt, dürfte nicht besonders überraschen. Eine große Oberweite sollte es dann schon für den verwöhnten Protzprinzen sein.

Werbung

Wenn diese Attribute dann im Takt des Meeres wippen würden, "dann sind wir schon fast verheiratet", erklärt Yotta. Doch, oh Wunder, auch innere Werte zählen für ihn angeblich auch: "Loyal, treu, smart, intelligent, humorvoll. Wenn ich mit ihr lachen kann, dann ist das schon die Hälfte der Miete."

Was sagt Yotta zu den Pleitegerüchten?

Doch die Reporter von RTL fragen Yotta auch danach, was er denn zu bieten hat. Schließlich gibt es um den Mega-Protzer immer wieder Pleitegerüchte. Und auch seine Teilnahme bei "Adam sucht Eva" spricht doch dafür, oder? Yotta bestreitet das: "Also mal ganz Klartext gesprochen, liebe Freunde in Deutschland. Ich soll nackt auf eine Insel mit nackten Frauen, in der Südsee. Freunde, da würde ich Geld zahlen dafür, um das machen zu können. Mir geht es doch nicht ums Geld. Das mach ich for free, das ist ja wie im Paradies." Er habe sich gerade erst gegoogelt und auf den amerikanischen Portalen, werde sein Vermögen mit einer Milliarde gehandelt.

Yotta beteuert: "Ich möchte nicht ausschließen, dass man die wahre Liebe auch in so einer crazy Show finden kann." Wenn dem so wäre, würde das jedenfalls der Running-Gag auf jeder Jahresfeier. Aufgeschlossen ist Yotta nach eigener Aussage jedenfalls: "Mein Herz ist offen. Ich würde jetzt sagen, meine Hose ist auch offen, aber die habe ich dann ja gar nicht mehr an."

"#Adam sucht Eva" startet am 11. November um 22.15 Uhr bei RTL.