#Kendall Jenner (21) macht sich größte Sorgen um ihre kleinere Schwester Kylie (20). Der Grund dafür ist die erst kürzlich bekannt gewordene Schwangerschaft des "Keeping up with the Kardashians"-Stars. Erst vor wenigen Wochen platzte die Bombe, dass #Kylie Jenner ein Kind von Travis Scott, den sie erst wenige Wochen datet, erwartet. So eng, wie sie sich die beiden Schwestern normalerweise stehen, sollte man erwarten, dass Kendall Jenner sich für ihre Schwester freut. Doch weit gefehlt! Ein Insider berichtet "HollywoodLife.com", was die Ex von Justin Bieber tatsächlich über die Schwangerschaft ihrer jüngeren Schwester denkt.

Kylie Jenner: Spricht ihre ältere Schwester Kendall ihr etwa die Fähigkeiten einer Mutter ab?

"HollywoodLife.com" weiß aus sicherer Quelle zu berichten, dass Kendall Jenner über die Baby-News ihrer Schwester Kylie alles andere als erfreut war: "Kendall war total schockiert und fassungslos, als Kylie ihr von ihrer Schwangerschaft berichtete".

Werbung
Werbung

Glaubt sie etwa, der "Keeping up with the Kardashians"-Star wäre der Rolle als Mutter nicht gewachsen? Die Quelle erzählt dem Klatschmagazin außerdem: "Sie wusste schon immer, dass Kylie gerne jung Mutter werden möchte und sie hatte seit jeher Babys im Kopf. Sie hätte jedoch niemals gedacht, dass Kylie von Travis Scott schwanger wird, nachdem sie sich erst seit ein paar Wochen daten." Das hört sich ja fast so an, als würde Kendall Jenner nicht viel von der Männerauswahl ihrer kleineren Schwestern halten. Doch die Ex von Justin Bieber ist nicht die einzige Bedenkenträgerin im Kardashian-Clan.

Auch auf die Unterstützung des Kardashian-Clans kann Kylie Jenner derzeit nicht zählen!

Kendall Jenner ist mit ihrer Sorge um ihre kleinere Schwester nicht alleine. Informationen von "HollywoodLife.com" zufolge, hat Kylie Jenner derzeit auch Caitlyn nicht auf ihrer Seite.

Werbung

Ebenso gehört ihre Mutter Kris Jenner zu den Kritikern der plötzlichen Schwangerschaft. Es scheint, als ob der gesamte Kardashian-Clan befürchte, dass Kylie als alleinerziehende Mutter enden werde. Außerdem ist der "Keeping up with the Kardashians"-Star erst zarte 20 Jahre und damit fast selbst noch ein Kind. Finanziell gesehen ist Kylie zwar abgesichert und wird sich sicherlich die beste Kinderbetreuung und Schulausbildung des Landes für ihr Kind leisten können. Doch ob die Baby-Pläne der neuen Flamme von Travis Scott wirklich durchdacht sind, daran mag im Kardashian-Clan niemand so recht glauben. Weitere spannende Nachrichten gibt es hier! #Kim Kardashian