"#Love Island" ist vorbei und die strahlenden Sieger heißen #Elena Miras und #Jan Sokolowski. Elena ist 23 Jahre alt und Account-Beraterin aus Zürich. Über Jan, der offiziell ein 28-jähriger Barkeeper aus Köln sein soll, kursieren einige Gerüchte. So soll Jan bei Xing als Aufnahmeleiter bezeichnet werden, was laut T-online.de auch seine Ex-Chefin von "La Paloma TV" bestätigt. Andere Quellen besagen, dass Jan auch Unternehmer sein soll. Wie dem auch sei, fest steht, er war der ungewöhnlichste Kandidat von "Love Island". 1.96 m groß, ungewöhnliche, riesige Tattoos und auch von seiner Art überraschend. Seine Worte zum Schluss, dass sich hinter anderen strahlenden Beziehungen auch Dramen verbergen, trafen des Pudels Kern.

Werbung
Werbung

Ja, die Dramen von Jan und Elena waren krass, sie waren aber vielleicht auch ganz besonders authentisch.

Böse Worte auf Facebook

Chethrin und Mike hatten jedenfalls ebenfalls ein heftiges Auf und Ab vorzuweisen, Anthony und Donna hatten in der kurzen Zeit ihrer Liebelei noch gar keine Gelegenheit dazu und Julian und Stephanie hatten das alles schon in ihrer ersten Beziehung vor Jahren hinter sich gebracht. Trotzdem zeigten sich die Fans in den Kommentaren des letzten Love-Island-Post von RTL2 teilweise nicht von ihrer Schokoladenseite. Vor allem die Anhänger von Julian und Stephanie waren erbost.

Unter den über 900 Kommentaren machten sich auch zahlreiche enttäuschte Fans Luft. "Ich muss brechen", heißt es da zum Beispiel. RTL2 habe nur für Jan Werbung gemacht, dem Sender wird Manipulation und Betrug vorgeworfen.

Werbung

Natürlich hatten sich die Fans von Julian und Stephanie noch vor wenigen Tagen große Hoffnungen auf den Sieg gemacht, nachdem das bis dahin beliebteste Paar, Jan und Elena, zum zweiten Mal in eine Krise geriet. Aber Julian und Stephanie haben sich mit ihrer Unehrlichkeit selbst den Weg verbaut. Warum haben sie nicht von Anfang an ihre Mitbewohner und die Zuschauer über ihre gemeinsame Vergangenheit informiert? Schon allein das hätte ein "Geschmäckle" gehabt, wäre ihnen aber sicher verziehen worden. Aber nein, nach der ersten Aufforderung von RTL2 über die Art ihrer früheren Beziehung zu berichten, da logen die beiden weiterhin, dass sich die Balken bogen. Ein oder zwei Dates habe es gegeben, dann hätten sich die beiden aus den Augen vorloren. Findige User hatten aber Posts entdeckt, die gegenseitig kommentiert worden waren. Was sollten die Zuschauer da von der Beichte halten, es habe vor drei Jahren eine zweimonatige Beziehung gegeben? War das diesmal die komplette Wahrheit?

Votingsystem besser erklären

Die gelungene Finalsendung am Montag hatte für manche Zuschauer einen Haken: Sie wussten nicht, dass das Voting schon im Anschluss an die Sonntagssendung ungefähr zwischen 0.00 und 0.15 Uhr gelaufen war.

Werbung

Es machte auch nicht so richtig Sinn, dass die Paare Aufgaben erfüllten, als ob sie noch in einem Wettstreit seien, obwohl das Ergebnis doch von Anfang an feststand. Egal, "Love Island" war wesentlich unterhaltender als erwartet und weitere Staffeln können gerne folgen.